Langen

31-mal Meinungsfreiheit

  • schließen

Die Meinung zum Geist der Freiheit von 350 Schülern aus der ganzen Rhein-Main-Region ist in Langen zu sehen, in der Ausstellung "Plakate für die Meinungsfreiheit".

Die Meinung von Kindern und Jugendlichen sichtbar machen und ihr zu mehr Beachtung in der öffentlichen Diskussion verhelfen, das ist es, was sich das Langener Jugendforum laut einer Mitteilung der Stadt zum Ziel gesetzt hat.

Nun ist die Meinung zum Geist der Freiheit von 350 Schülern aus der ganzen Rhein-Main-Region in Langen zu sehen, in der Ausstellung „Plakate für die Meinungsfreiheit“. Die sind an wichtigen Treffpunkten von Kindern und Jugendlichen in Langen zu besichtigen: Und zwar bis Mitte Oktober in der Stadtbücherei, bei der Arbeiterwohlfahrt (Wilhelm-Leuschner-Platz 5), beim TV Langen (Friedrich-Ludwig-Jahnplatz 1), im Zentrum für Jung und Alt (Zimmerstraße 3), im Pavillon an der Bahnstraße 42b, im Jugendzentrum (Nördliche Ringstraße 96 bis 98), im Schüler- und Familienzentrum (Hans-Kreiling-Allee 15a) und in der Georg-Sehring-Sporthalle des TV 1862 Langen (Berliner Allee 91). Die jungen Menschen fordern darauf, die eigene Stimme zu erheben, politische Mitbestimmung, freie Meinungsäußerung, Gleichstellung der Geschlechter oder den freien Umgang mit dem Körper.

Zu dem Wettbewerb hatten die Kulturregion Frankfurt-RheinMain, die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und das Frankfurter Museum für Kommunikation aufgerufen. Wer sich am Jugendforum beteiligen möchte, ist eingeladen, donnerstags um 18 Uhr in den Pavillon an der Bahnstraße zu kommen. 

Infos zur Ausstellung: www.krfrm.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare