Langen

Langen: Magistrat hält Anbindung an RTW für „wirtschaftlich sinnvoll“

  • schließen

Die Stadt schickt gesammelte Argumente an die Regierungsbehörde RP in Darmstadt.

Der Magistrat der Stadt Langen ist sich sicher: Alles spricht für einen Haltepunkt der Regionaltangente West (RTW) in Langen. „Technisch wäre das kein Hindernis und obendrein wirtschaftlich sinnvoll“, betonte Erster Stadtrat Stefan Löbig (Grüne). Derzeit endet die geplante Trasse bereits in Dreieich-Buchschlag.

Bestätigt sieht sich der Magistrat der Stadt Langen nicht nur durch „mehrere Gutachten“, welche „die Stadt auf Empfehlung des Kreises Offenbach in den vergangenen Jahren beauftragt“ hatte. Auch die zuletzt angeforderte Nutzen-Kosten-Untersuchung spreche dafür, heißt es in einer Pressemeldung der Stadt. Zwar liege deren Ergebnis noch nicht abschließend vor, es sei aber „absehbar, dass wir für die RTW ein Gewinn sind“, so Löbig. Die Nutzen-Kosten-Untersuchung der RTW GmbH soll bis zum Jahresende vorliegen.

Eine Anbindung hätte zudem positive wirtschaftliche Auswirkungen auf die Stadt. Das habe eine Untersuchung durch das Büro ergeben, das auch den Nutzen-Kosten-Index für die gesamte Strecke untersucht hat, so Löbig. Zusätzliche Züge oder weitere Gleise seien dafür auch nicht nötig. Und die Zahl der Fahrgäste werde steigen, durch den Wachstum der Stadt, durch sich neu entwickelnde Baugebiete an der Bahnlinie und durch neue Arbeitsplätze. Da komme „eine ganze Menge zusammen, die für unseren Anschluss spricht und den Gesamtnutzen der RTW erhöht“, so Löbig.

All diese Argumente habe der Magistrat nun auch dem Regierungspräsidium Darmstadt zugeleitet, damit die Landesregierungsbehörde „die Argumente für die Anbindung der Stadt im Abwägungsprozess berücksichtigt“. Zudem suche man mit der RTW-Planungsgesellschaft und der Ersten Kreisbeigeordneten Claudia Jäger (CDU) zusammen nach einer Möglichkeit, den Langener Bahnhof, „ohne das bereits laufende Planfeststellungsverfahren zu stören“, „rechtlich abgesichert ins Boot“ zu bekommen. „Alle Beteiligten stimmen mittlerweile darin überein, dass die Anbindung Langens ein wichtiger Baustein für eine attraktive RTW ist“, so Löbig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare