1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Er gewinnt 1,2 Millionen: Mann aus Kreis Offenbach ist erster Lottomillionär 2023

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Ein Mann aus dem Kreis Offenbach ist der erste Lottomillionär des Jahres. Er darf sich über rund 1,2 Millionen Euro freuen - steuerfrei.

Wiesbaden - Mehr als ein Jahr hat es gedauert, doch seit Mittwoch (18. Januar) steht fest: Es gibt einen weiteren Lottogewinner aus dem Kreis Offenbach. Bei der Ziehung der Lotterie 6aus49 setzte der Mann als bundesweit einziger Tipper auf die sechs richtigen Zahlen 1, 8, 21, 25, 37 und 46, wie Lotto Hessen mitteilte. Damit kassiert er den gesamten Betrag der zweiten Gewinnklasse allein, exakt 1.235.233,80 Euro. Steuern muss er auf den Gewinn nicht zahlen. Der Hesse ist der erste Lottomillionär des neuen Jahres.

Etwas Pech hatte der Neumillionär bei seinem Tipp der Superzahl. Um den Jackpot zu knacken, fehlte dem Mann aus dem Kreis Offenbach die passende Zahl 9. Die oberste Gewinnklasse blieb damit unbesetzt und kommt am Samstag (21. Januar) erneut zur Ausspielung. 5 Millionen Euro liegen dann im Jackpot. „Der erste Millionengewinn des Jahres ist gefallen und geht in den Kreis Offenbach. Dazu gratuliere ich ganz herzlich und wünsche mir, dass damit der Auftakt für viele weitere Millionengewinne in 2023 gemacht ist“, freute sich der Geschäftsführer der Lotto Hessen GmbH, Martin Blach, für den glücklichen Hessen.

Letzter Millionengewinn im Kreis Offenbach war im Dezember 2021

Einen Millionengewinn im Kreis Offenbach gab es zuletzt im Dezember 2021. Damals erzielte eine Frau beim Spiel 77 nach Angaben von Lotto Hessen knapp 1,6 Millionen Euro. 2021 war mit 19 Millionengewinnen laut dem Glücksspielunternehmen das bisherige Rekordjahr in Hessen. 2022 hatten sich insgesamt 13 Hessen zu Millionären getippt. (nhe)

Auch interessant

Kommentare