+
Die Rodgauer CDU-Abspaltung Christlich-soziale Gruppe (CSG) und der Wahlverein für Alois Schwab (parteilos, im Bild) zur vergangenen Bürgermeisterwahl "Zusammen mit Bürgern" wollen mit einer gemeinsamen Liste bei der Kommunalwahl 2011 antreten.

Rodgau

Gemeinsame Liste

  • schließen

Eine neue Liste will bei der Kommunalwahl 2011 in Rodgau antreten. Die CDU-Abspaltung Christlich-soziale Gruppe (CSG) und der Wahlverein für Alois Schwab arbeiten zusammen.

Die Rodgauer CDU-Abspaltung Christlich-soziale Gruppe (CSG) und der Wahlverein für Alois Schwab (parteilos) zur vergangenen Bürgermeisterwahl "Zusammen mit Bürgern" wollen mit einer gemeinsamen Liste bei der Kommunalwahl 2011 antreten.

Das haben Vertreter beider Gruppierungen gestern angekündigt. Außer Bürgermeister Alois Schwab wollen sich unter anderem der frühere Grünen-Stadtverordnete Klaus Möller, die CSG-Fraktionsmitglieder Hermann Jäger und Franziska Resch sowie Christina Major, Horst Böhm und Norbert Löw von "Zusammen mit Bürgern" aufstellen lassen. 15 bis 23 Prozent seien bei der Wahl möglich, sagte Jäger gestern.

Die neue Liste will, sagte Möller, auf Transparenz und Bürgernähe setzen. Dazu soll auch eine Homepage beigetragen, auf der Bürger Probleme in einzelnen Stadtteilen melden können. "Wir wollen eine Stelle sein, an die Bürger sich wenden können." Möller kann sich vorstellen, die bisherigen Ortsbeiräte zu streichen und durch Ombudsleute für jeden Stadtteil zu ersetzen. Zu sonstigen inhaltlichen Vorstellungen äußerten sich CSG und "Zusammen mit Bürgern" gestern noch nicht.

Nächster Stammtisch ist am Donnerstag, 28. Januar, im Jügesheimer Sowiso, Kasseler Straße 2. Mehr unter www.zusammen-mit-buergern.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare