Kreis Offenbach

Integration und Toleranz im Kreis Offenbach

  • schließen

Die Interkulturellen Wochen starten am 1. September. Auf dem umfangreichen Programm stehen Vorträge, Diskussionen und Kulturveranstaltungen um Menschen und ihren Kulturen aus aller Welt kennenzulernen.

Im Kreis Offenbach finden vom 1. September bis zum 31. Oktober erneut die Interkulturellen Wochen statt. Sie sollen auf die internationale Vielfalt im Kreis aufmerksam machen, aber auch auf Herausforderungen und Konsequenzen von und für eine Gesellschaft, die alles andere als homogen ist und sein will.

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ werden Integration, Anderssein und Toleranz auf 110 Veranstaltungen im Kreis aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Es wird Diskussionen, Kinoabende, Feste, Konzerte, Friedensgebete, Koch-Workshops, Ausstellungen und Lesungen geben, heißt es vom Kreis.

Die Interkulturellen Wochen bieten „so viele Gelegenheiten, ferne Länder, Menschen und deren Werte und Lebensweisen kennenzulernen“, wirbt Kreisbeigeordnete Claudia Jäger (CDU). Sie könnten dazu beitragen, dass die Bewohner im Kreis „Anderssein als Bereicherung wahrnehmen und die eigenen Vorurteile und Ansichten kritisch hinterfragen.“

Allein in Dreieich finden 17 Veranstaltungen statt. Am 6. September wird wie berichtet der Integrationspreis der Stadt beim „Open-air-Dinner“ im Gemeindezentrum der Versöhnungsgemeinde überreicht. Das Friedensgebet des Forums der Religionsgemeinschaften findet am 21. September, 16 Uhr, im Bürgerpark Sprendlingen statt. In Rodgau werden zehn Veranstaltungen begangen. Offizieller Start ist am Mittwoch, 4. September, mit der Eröffnung der Ausstellung „Ich.Du.Wir. – Comics über erlebte Vielfalt“ mit Cartoons der Berlinerin Soufeina Hamed alias tuffix. Der Verein Creative Change aus Offenbach zeigt eine Theater-Performance. Und am Sonntag, 8. September, wird von 14 bis 18 Uhr das Fest der Vielfalt im Bürgerhaus Weiskirchen gefeiert.

Die Interkulturellen Wochen sind eine bundesweite Initiative der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie der Griechisch-Orthodoxen Metropolie und besteht seit 1975.

Das Programmheft gibt es im Kreishaus Dietzenbach, Werner-Hilpert-Straße 1, in den Rathäusern der 13 Kommunen und auf www.kreis-offenbach.de/interkulturelle-wochen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare