+
Die Einnahmen kommen unter anderem dem Waldkindergarten zugute.

Rodgau

Historische Holzversteigerung

  • schließen

Das Programm am 12. Januar bietet sowohl für Erwachsene als auch für Kinder Unterhaltung und Informationen.

Mittlerweile kommen Tausende zu der „Historischen Holzversteigerung“, die der Gesangverein Germania Dudenhofen 1895 jährlich organisiert. Am 12. Januar findet sie zum 25. Mal statt.

Ab 11 Uhr können die Besucher in der Waldfreizeitanlage Gänsbrüh in Dudenhofen einer Oldtimer-Traktor- und Bulldog-Schau beiwohnen sowie alte Landmaschinen und Geräte zur Holzbearbeitung kennenlernen. Außerdem zeigen Kettensägen-Künstler, wie sie Figuren aus Stämmen sägen.

Noch vieles mehr – auch für Kinder – steht auf dem Programm, etwa die Arbeit mit einem Holzrückepferd oder die Techniken von Baumkletterern. Um 13 Uhr dann wird das Holz, das die Sänger geschlagen und aufgestapelt haben, versteigert. Der Abtransport des Holzes ist aus Sicherheitsgründen erst ab 16 Uhr möglich.

Wer sein Stammholz in Bretter, Dachlatten und Kanthölzer schneiden lassen möchte, kann dies für 55 Euro pro Festmeter tun. Anmeldungen für das mobile Sägewerk werden unter der Rufnummer 01 70 / 2 16 62 95 entgegen genommen.

Stammholzscheiben mit dem Aufdruck „Holzversteigerung Germania Dudenhofen“ werden gegen eine Spende von mindestens 2 Euro abgegeben: Das Geld kommt dem Waldkindergarten „Die Wühlmäuse“ Rodgau und der Wald AG der Heinrich-Böll-Schule Nieder-Roden zugute.

Ausgeschilderte Parkplätze gibt es unter anderem am Opel-Test-Zentrum.

www.germania-dudenhofen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare