Brandstiftung in Heusenstamm

Sechs Autos stehen in Flammen

  • schließen

Sechs Autos sind auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers in Heusenstamm abgebrannt. 

Auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers in Heusenstamm an der Borsigstraße sind am Mittwoch früh gegen 1.30 Uhr sechs Mittelklassewagen in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt. Weitere Autos wurden durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Da ein Loch in den Zaun des Geländes geschnitten wurde, geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Die Kripo ermittelt, der Schaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. „Es liegen keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat vor“, sagte eine Polizeisprecherin gegenüber der FR. Grund für diese Feststellung sind erste Mutmaßungen von Medien, die Tat könnte mit einem Fall in Kronberg in Zusammenhang stehen. Dort waren vor wenigen Tagen in einem Autohaus 40 Luxuskarossen demoliert worden. Danach tauchte ein Bekennerschreiben gegen die IAA auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare