+
Ab 12. Juni wird hier wieder gebaut.

Dietzenbach

Wieder Staus zu erwarten

  • schließen

Die B 459 wird in Dietzenbach und Rödermark erneuert. Baubeginn am 12. Juni.

Staus sind wieder vorprogrammiert: Erneut wird die Waldacker-Kreuzung in Dietzenbach zum Nadelöhr. Gut zwei Jahre, nachdem der Verkehrsfluss zwischen Dietzenbach, Rödermark und Rodgau wegen Bauarbeiten letztmals zum Erliegen kam, graben sich wieder Baggerzähne in den Asphalt. Vom 12. bis 24. Juni ist die Bundesstraße 459, die als Vélizystraße quer durch Dietzenbach läuft, ab der Waldacker-Kreuzung voll gesperrt.

Laut Landesverkehrsbehörde Hessen Mobil wird die Fahrbahn in zwei Bauabschnitten von jeweils einer Woche abgefräst und neu geteert. Die ausgeschilderte Umleitung führt ab der Waldacker-Kreuzung über die Kreisquerverbindung (K 174) und die Justus-von-Liebig-Straße, die in den vergangenen Monaten erst aufwendig saniert wurde.

Die Zufahrt zum Dietzenbacher Gewerbegebiet Mitte/Süd ist während des ersten Bauabschnitts vom 12. bis 18. Juni über die Vélizystraße aus Richtung Dietzenbach kommend möglich.

Während des zweiten Bauabschnitts kann das Gewerbegebiet aus Richtung Dietzenbach über die Gottlieb-Daimler-Straße, aus Richtung Rödermark über die Vélizystraße angefahren werden.

Ein paar Kilometer weiter wird die Bundesstraße 459 ebenfalls aufgerissen und voll gesperrt. Gleich nach Pfingsten, am Dienstag, 6. Juni, beginnen die Bauarbeiten zwischen Eppertshausen und Rödermark-Ober-Roden. Bis 11. Juni wird der Asphalt abgefräst und erneuert, und zwar in Eppertshausen vom Übergang der Urberacher Straße auf die B 459 bis zur Einmündung der Dieburger Straße am Ortseingang von Ober-Roden. Hessen Mobil sperrt dabei auf der Bundesstraße 45 auch die Anschlussstelle Ober-Roden/Eppertshausen komplett.

Autos werden über die Bundesstraße 486 und die Landesstraße 3097, also über Urberach, umgeleitet. Für Lastwagen ist eine weiträumige Umleitung eingerichtet, die aus Richtung Dieburg kommend über die B 45 nach Rodgau-Jügesheim und von dort weiter über die Kreisquerverbindung bis zur Kreuzung Waldacker führt – und umgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare