+
Gesenkter Blick: Hessen Mobil hat Helmut Blumenberg bei seinem Reisemobilstellplatz einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Rodgau

Keine Beschilderung auf Wohnmobil-Platz erlaubt

  • schließen

Die Landes-Straßenbaubehörde Hessen Mobil verwehrt dem Rodgauer Unternehmer Blumenberg einen Hinweis auf seinen Wohnmobil-Stellplatz, weil dieser nicht nah genug an der A3 liege.

„Das ist ein Unding!“ Der Rodgauer Helmut Blumenberg kann es nicht glauben, was ihm die Landes-Straßenbaubehörde Hessen Mobil auf seine Anfrage geschrieben hat. Der Unternehmer, der im Rodgauer Stadtteil Weiskirchen einen ADAC-Stellplatz für 60 Wohnmobile bis zu 20 Metern Länge geschaffen hat, hatte vor einigen Wochen bei Hessen Mobil eine entsprechende Hinweisbeschilderung an der Autobahn 3 und an der Bundesstraße 45 beantragt. Nun trudelte die Antwort der Behörde ein: Das Gelände liege nicht nah genug an der A3 und B45.

„Wir sind hier 15 Meter von der Autobahn-Raststätte Weiskirchen entfernt“, sagt Blumenberg. „Alle LKW-Fahrer, die ihre Ruhezeiten einhalten müssen, nutzen den Fußweg von der Raststätte über unser Anwesen, um einkaufen zu gehen. Und das soll nicht nah genug sein?“, ärgert er sich. Außerdem gehe die Ausfahrt Gewerbegebiet Weiskirchen-Ost direkt von der B45 ab.

Blumenberg will keinen schriftlichen Hinweis auf seinen Stellplatz „Rodgau Point“. Ihm geht es lediglich um ein Verkehrszeichen, das ein schwarzes Wohnmobil auf weißem Grund zeigt. „Damit der Wohnmobilfahrer weiß, wo er raus muss“, sagt er. Seit vergangenem Jahr ist der „Rodgau Point“ nämlich im ADAC-Stellplatzführer Deutschland Europa gelistet.

Eine Ausschilderung sei nur auf bewirtschafteten Rastanlagen sowie auf Autohöfen möglich, begründet Hessen Mobil seine ablehnende Haltung. Blumenbergs Wohnmobil-Stellplätze befänden sich „weder im Bereich von Rastanlagen der Bundesautobahn noch in unmittelbarer Nähe zur A3 und B45, sondern innerhalb der geschlossenen Ortslage der Stadt Rodgau“. Blumenberg solle sich an die städtische Behörde wenden.

Der Rodgauer gibt sich noch nicht geschlagen. Er würde die Beschilderung auch selbst übernehmen und hänge sie auch selbst auf, schrieb er Hessen Mobil erneut an. Eine Tafel von 42 mal 23 Zentimetern würde ausreichen. „Auch an der Ausfahrt Bad Orb gibt es ein Wohnmobil-Zeichen“, sagt er. Und Hinweiszeichen auf Zeltplätze seien ja ebenfalls überall zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare