1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Gegen Rassismus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Munavero wird 15 Jahre alt: Der Rodgauer Verein für multinationale Verständigung setzt sich seit 1996 für Toleranz und gegen Rassismus ein - und das wird am Samstag gefeiert.

Der Verein für multinationale Verständigung Rodgau setzt sich seit 15 Jahren für Toleranz und gegen Rassismus ein. 19 Mitglieder hatte der Verein zunächst, als er im Januar 1996 gegründet wurde. Zehn der Gründungsmitglieder sind dem Verein bis heute treu gelieben, die anderen sind in ihre Heimatländer zurückgekehrt. Insgesamt hat der Verein jetzt 68 Mitglieder. Ein Großteil davon hat ausländische Wurzeln, viele einen deutschen Pass.

Am Anfang sei er als „Ausländerverein“ misstrauisch beäugt worden, so der Munavero-Vorsitzende Rudolf Ostermann. Dem hätten die Mitglieder aber entgegen wirken können. Zur Verständigung beigetragen hätten vor allem Feste wie die multinationalen Abende. Nach ein bis zwei Jahren hätte sich das Misstrauen gelegt.

Der Verein, so Ostermann, wirkte bei der Agenda und der Kinderkarawane mit und organisierte Friedensgebete und Gespräche. Außerdem beteiligte er sich am Holocaust-Gedenktag und organisiert seit 2006 jedes Jahr eine Veranstaltung zum Gedenken an das Lager Rollwald. In das Arbeitslager hatten die Nazis Jüdinnen aus Osteuropa verschleppt. Ihre Aufgabe: Der Bau der Rollbahn für den Flughafen.

Am Samstag, 14. Mai, feiert der Verein sein 15-jähriges Bestehen. Im Programm: Musik, Folklore, Kinderschminken und ein Rückblick. Zwei Teams mit Jugendlichen filmen das Event für das aktuelle Projekt „Ran-geZoomt und drauf-geLinst“. (cir)

Jubiläumsfeier Samstag, 14. Mai, ab 15 Uhr im Bürgerhaus Rodgau Nieder-Roden, Römerstraße 15.

Auch interessant

Kommentare