1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Offenbach

Feuerteufel weiter unterwegs? Waldbrand im Kreis Offenbach passt ins Bild

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Die Serie geht weiter: Erneut brennt im Kreis Offenbach ein Waldstück. Bei der Feuerwehr heißt es: „Spontane Selbstentzündung wird es nicht gewesen sein.“

Hainstadt/Heusenstamm - Die Waldbrand-Serie im Kreis Offenbach nimmt kein Ende: Am Dienstagabend (26. Juli) traf es eine Kiefern-Schonung des Forstreviers bei Hainstadt. In den vergangenen Tagen und Wochen hatte es fast täglich gebrannt in der Region, zuletzt am Montag (25. Juli) im Wald zwischen Hainstadt und Heusenstamm.

Nun, am Dienstag, hatte nach Angaben der Reporter von 5vision eine Anwohnerin den Waldbrand gemeldet. Sie hatte eine starke Rauchentwicklung bemerkt. Die Feuerwehr musste eine Drohne einsetzen, um das Feuer zu lokalisieren, fand dann rund 2500 Quadratmeter der dichtbewachsenen Schonung im Kreis Offenbach in Flammen.

Kreis Offenbach: Waldbrand bei Hainstadt bedroht Fasanerie Hanau

Da sich das Feuer in Richtung der Fasanerie Hanau ausbreitete, wurde die Feuerwehr Hanau mit mehreren Tanklöschfahrzeugen hinzugezogen. Stundenlang war die Feuerwehr rund um den Brand im Waldgebiet im Kreis Offenbach im Einsatz. Die Maßnahmen konnten erst nach Mitternacht beendet werden.

Über Stunden war die Feuerwehr nach einem Waldbrand im Kreis Offenbach im Einsatz.
Über Stunden war die Feuerwehr nach einem Waldbrand im Kreis Offenbach im Einsatz. © 5vision.media

Bei der Polizei wird Brandstiftung als Ursache des Waldbrands einmal mehr nicht ausgeschlossen. Auch bei der Feuerwehr Hanau heißt es dazu: „Drumherum war nichts. Und spontane Selbstentzündung wird es nicht gewesen sein.“ Letztlich passt das Feuer ins Bild der vergangenen Wochen im Kreis Offenbach: Immer wieder war es in abgelegenen Waldstücken zu Feuern gekommen. Die Suche nach einem Täter verlief bislang ohne Erfolg. (fd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion