+
Die mittlerweile stillgelegte Mainfähre.

Mühlheim

Fährmann für Mühlheimer Fähre gesucht

  • schließen

Der Betrieb der Mühlheimer Fähre ist ausgeschrieben worden. Bis zum 13. September können sich Interessenten melden.

Die Ausschreibung ist raus, jetzt heißt es warten, ob sich Interessenten finden, die die stillgelegte Mühlheimer Fähre betreiben wollen. Wenn alles gut läuft, könnte das Schiff Anfang 2019 wieder zwischen Mühlheim und Maintal-Dörnigheim pendeln. Der Kreis Offenbach und der Main-Kinzig-Kreis steuern jeweils 20.000 Euro bei, um die Fähre wieder fahrbereit zu machen. Ursprünglich waren insgesamt 35.000 Euro an notwendigen Investitionskosten vorgesehen. „Ein paar Kleinigkeiten sind dazugekommen“, sagt Kordula Egenolf, Pressesprecherin des Kreises Offenbach.

Der Vertrag mit dem neuen Pächter, der die Fährpreise selbst gestalten kann, soll zum 1. Januar beginnen und erst einmal zwei Jahre lang laufen, mit der Option auf jeweils zwölfmonatige Verlängerung. Die Fährzeiten wurden gegenüber den bisherigen Betriebszeiten ausgeweitet: Künftig soll die Fähre täglich zwischen 6 und 21 Uhr verkehren. Die fristlos gekündigte Betreiberfamilie Spiegel hatte bisher sonntags einen Ruhetag eingelegt.

„Die Ausschreibung wird in der Hessischen Ausschreibungsdatenbank veröffentlicht, und auch auf unserer Kreisseite wird eine Verlinkung platziert“, sagt Egenolf. Das Verfahren verläuft zweistufig. Bis 13. September werden Interessenten gesucht, im Anschluss die drei besten herausgepickt, die dann endgültige Angebote abgeben sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare