Die Führung ist komplett

  • schließen

Ein Offenbacher ist technischer Vorstand der Dreieich-Bau: Dirk Böttcher. Die AÖR wird in den kommenden fünf Jahren rund 400 Wohnungen errichten.

Einen kaufmännischen Vorstand hat die neu gegründete städtische Wohnungsbaugesellschaft Dreieich-Bau mit Matthias Portis, Leiter des städtischen Fachbereichs Finanzen und Controlling, schon länger. Mittels eines Headhunters wurde nun auch der technische Vorstand gefunden: Dirk Böttcher übernimmt die Führung der Anstalt des öffentlichen Rechts (AÖR).

Der 54-Jährige wechselt von Offenbach nach Dreieich. 13 Jahre lang war er in der Nachbarstadt als freier Architekt und Stadtplaner tätig.

Im Anschluss wechselte er in die Wohnungswirtschaft, arbeitete zwölfeinhalb Jahre bei der Gemeinnützigen Baugesellschaft Offenbach (GBO), zuletzt als Prokurist. „Es hat mich gereizt, eine kleine Wohnungsbaugesellschaft aufzubauen“, sagt Böttcher. Die Dreieich-Bau hat derzeit sechs Mitarbeiter.

Seine erste große Aufgabe: Böttcher wird bis Ostern bauantragsreife Unterlagen für die Bebauung des ehemaligen Opel-Geländes an der Hainer Chaussee erstellen. Dort entstehen 104 Wohnungen, 80 Prozent davon öffentlich gefördert. Die AÖR wird in den kommenden fünf Jahren rund 400 Wohnungen für Menschen mit niedrigem bis mittlerem Einkommen errichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare