Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die drei Kilometer lange Fahrradstraße ist nach anderthalb Jahren Bauzeit fertig.
+
Die drei Kilometer lange Fahrradstraße ist nach anderthalb Jahren Bauzeit fertig.

Dreieich

Fahrradstraße eröffnet

  • Lara Feder
    VonLara Feder
    schließen

Eine drei Kilometer lange Fahrradstraße zwischen Sprendlingen Innenstadt und Buchschlag Bahnhof ist nun fertiggestellt und eröffnet. Die Stadt hofft auf mehr Radfahrer.

Nachdem Anfang Dezember 2017 die ersten zwei Kilometer Fahrradstraße vom Bahnhof Buchschlag bis zur August-Bebel-Straße bereits in Betrieb genommen werden konnten, ist nun der letzte Bauabschnitt bis zur Hauptstraße in Sprendlingen fertiggestellt. Das teilte die Stadt gestern mit.

„Die erste Fahrradstraße in Dreieich ist eine wichtige Achse für Radfahrer, um zügig und sicher den Bahnhof Buchschlag oder in umgekehrter Richtung die Sprendlinger Innenstadt zu erreichen. Sie verbindet somit die S-Bahn Station mit zentralen Einkaufsmöglichkeiten und dem Rathaus“, sagt Martin Burlon (parteilos), Erster Stadtrat.

Die Kosten des Ausbaus belaufen sich laut Stadt auf 345 000 Euro, die mit etwa 215 000 Euro vom Bundesverkehrsministerium gefördert werden. Die mit drei Kilometern längste Fahrradstraße Hessens wurde in drei Bauabschnitten in anderthalb Jahren realisiert.

Ziel der Stadt ist, dass insbesondere auf den kurzen innerstädtischen Strecken mehr Bürger vom Auto auf das Fahrrad oder Pedelec umsteigen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare