+
Hier entsteht ein Spielplatz.

Dreieich

Dreieich: Im Burggraben entsteht ein neuer Spielplatz

  • schließen

Der Geschichts- und Heimatverein Dreieichenhain baut einen neuen Spielplatz im Graben der Burg.

Drei eiserne Spielgeräte hatten zuletzt noch im Burggraben gestanden, der Spielplatz war längst in die Jahre gekommen. Deshalb hatte sich der Geschichts- und Heimatverein Dreieichenhain (GHV), Eigentümer der Burg, entschieden, einen neuen zu bauen. Bereits Mitte November soll die neue Spielburg fertig sein, mit zwei Klettertürmen und einer Wackelbrücke aus Robinie. Darunter können die Kinder im Sand graben. Weitere Spielgeräte sind eine Schaukel, eine Baby-Wippe, ein Wippgerät für vier Kinder und ein Sandkasten. In ganz Dreieichenhain gibt es sonst nur noch einen kleinen Spielplatz neben der Bücherei. Zum Teil wird das Projekt mit dem Museumspreisgeld der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (25 000 Euro) finanziert, dass das Dreieich-Museum 2018 gewonnen hatte, außerdem durch zahlreiche Spenden und die Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare