+
Marcel Subtil (31) war persönlicher Referent des Wiesbadener Oberbürgermeisters.

Kreis Offenbach

Ein Profi für Kultur und Sport

Der 31-jährige Marcel Subtil soll im Kreis Offenbach bestehende Netzwerke verstärken und "kulturelle Leuchttürme" des Kreises bekannter machen. Der ehemalige Referent des Wiesbadener Oberbürgermeister kennt sich bereits aus im Kreis.

Von Achim Ritz

Landrat Oliver Quilling (CDU) möchte die kulturelle Vielfalt im Kreis Offenbach stärker bekannt machen. Die Rede ist von einem Netzwerk und einer besseren PR-Arbeit. „Wir müssen die Angebote stärker nach außen transportieren“, sagt Quilling. Der Landrat hat sich dafür einen Fachmann in die Verwaltung geholt, im Hinblick auf die schlechte Finanzlage aber keine neue Stelle geschaffen. Wilfried Dieling, Leiter des Fachdienstes Kultur, Sport und Ehrenamt, geht nach 30 Jahren in den Ruhestand. Ihm folgt jetzt der 31-jährige Marcel Subtil, der in Mainhausen wohnt, seine Kindheit in Rembrücken verbracht, in Weiskirchen Fußball gespielt hat und der den Kreis gut kennt.

Wenn der Diplom-Verwaltungswirt, ehemals persönlicher Referent des Wiesbadener Oberbürgermeisters Helmut Müller (CDU), vom Ehrenamt und Vereinen spricht, weiß Marcel Subtil, wovon er redet. Auch im Wiesbadener Rathaus hat er sich mit Sport und Kultur beschäftigt, war für die Koordination zwischen Verwaltung und Vereinen zuständig. Und der Neue hat Praxiserfahrung. Marcel Subtil war auch Fußballspieler beim TV Rembrücken, gehörte zum DLRG Heusenstamm, trainierte in dieser Kommunen auch Jiu-Jitsu – und er weiß, was zu tun ist, wenn es brennt. Bei der Wehr in Rembrücken ist er aktiver Feuerwehrmann und im Vereinsvorstand engagiert.

Zurück zur Kultur: Der Landrat erwähnt Leuchttürme, wie die Burgfestspiele Dreieichenhain, die Konzerte im Kloster in Seligenstadt und im Schanz in Mühlheim oder etwa im Treffpunkt in Neu-Isenburg. Viele Künstler, die im Kreis Offenbach gastierten, seien auch beim Rheingau-Musik-Festival, doch das würden mehr Leute kennen als die Highlights im Kreis. „Wir brauchen mehr Strahlkraft“, so Quilling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare