Nachrichten

Rodgau: Tödlicher Unfall auf der Kreisquerverbindung + + + Dreieich: TC Rot Weiß hofft auf das 500. Mitglied + + + Rödermark: Stadt prüft papierloses Stadtparlament + + + Rödermark: Bieder bleibt Vorsitzender von Bürger für Sicherheit + + + Dietzenbach: Jusos gründen Ortsverband + + + Dreieich: Freibad erhält neues Planschbecken für Kinder

Tödlicher Unfall auf der Kreisquerverbindung

Rodgau. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der auch alsKreisquerverbindung bekannten Kreisstraße 174 ist am Mittwochvormittag eine 63-jährige Dietzenbacherin ums Leben gekommen. Die Frau geriet kurz nach 9 Uhr zwischen der Waldackerkreuzung und der Kreuzung mit der Rodgau-Ringstraße in Jügesheim mit ihrem Auto in den Gegenverkehr und prallte dabei in einen entgegenkommenden Lastwagen. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die K174 war für mehrere Stunden voll gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte. (aph)

TC Rot Weiß hofft auf das 500. Mitglied

Dreieich. Der Sprendlinger Tennisclub Rot Weiß behauptet sich erfolgreich gegen den Trend, mit dem viele Vereine zu kämpfen habe - Mitgliederaustritte. Der TC konnte 2009 sogar neue Mitglieder gewinnen und hofft, dass er bald die 500er Marke erreicht. Damit ist Rot Weiß Sprendlingen nach Darstellung des stellvertretenden Vorsitzenden, Rainer Alester, einer der mitgliederstärksten Tennisvereine Hessens. 25 Mannschaften beteiligten sich an der Punkterunde und mit 200 Jugendlichen sei der TC auch hessenweit stark, nicht zuletzt wegen des ersten Platzes der Junioren U 11 in der Bezirksliga A und deren Titel Vize-Hessenmeister. (aim)

Stadt prüft papierloses Stadtparlament

Rödermark. Der Magistrat prüft die Umstellung auf eine "papierlose Stadtverordnetenversammlung". Er soll einem jetzt beschlossenen Antrag der FDP-Fraktion nach etwa ermitteln, welche Kosten bisher für die Unterlagen der Stadtverordneten anfallen und was getan werden muss, um die Arbeit papierlos zu gestalten. CDU wie Andere Liste zeigten sich eher skeptisch, stimmten der Prüfung aber dennoch zu. (cm)

Bieder bleibt Vorsitzender von Bürger für Sicherheit

Rödermark. Hans-Jürgen Bieder bleibt Vorsitzendes des Vereins Bürger für Sicherheit in Rödermark. Auch seine Stellvertreter Horst Hyland und Wolfgang Schaefer wurden von der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Der Verein will sich künftig stärker in der Präventionsberatung gegen Einbrüche engagieren. Er will zudem über Internetbetrug informieren. (cm)

Jusos gründen Ortsverband

Dietzenbach. In der Kreisstadt gibt es wieder eine Juso-AG. Als gleichberechtigte Vorsitzende fungieren Filippos Kourtoglou (23) und Nike Reisner (17). Dem Vorstand gehören zudem Tristan Alex (23) und Hassan Khateeb (22) an. Die Jusos sagen, sie wollen sich unter anderem in die bildungspolitische Debatte einmischen und den Kontakt zu Schülervertretungen aufnehmen. (cm)

Freibad erhält neues Planschbecken für Kinder

Dreieich. Im Zuge der Sanierungsarbeiten am Freibad in Sprendlingen werden die für die Modernisierung zuständigen Stadtwerke Dreieich anders als geplant das Planschbecken für Kinder jetzt doch komplett erneuern lassen. Die Sanierung hätte mit rund 45 000 Euro zu Buche geschlagen, die vollständige Erneuerung koste nur 20 000 Euro mehr. Um die kleinen Attraktionen und Spielsachen fürs Planschbecken zu finanzieren, suchen die Stadt werke Sponsoren. Geschäftsführer Wolfgang Lammeyer geht davon aus, dass das sanierte Freibad am 15. Mai eröffnet wird. (aim)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare