Kreis Offenbach

Fördervereine abgelöst

  • schließen

Eine Gesellschaft des Kreises übernimmt die Personal- und Finanzarbeit der Trägervereine für die Nachmittagsbetreuung. Ehrenamtlich arbeitende Eltern sollen so unterstützt werden.

An der Käthe-Paulus-Schule in Mainhausen-Zellhausen ist jetzt die Ganztagsbetreuung im Pakt gGmbH (GiP) Trägerin der Hortbetreuung. Das teilt der Kreis Offenbach mit. Die Gesellschaft hat die Trägerschaft vom dortigen Förderverein „Käthchens Schülergondel“ übernommen. Und auch an der Alfred-Delp-Schule in Seligenstadt-Froschhausen ist jetzt GiP der Hort-Träger. „Die Aufgabe der Fördervereine an den Schulen wird immer komplexer“, führt Landrat Oliver Quilling (CDU) aus. Aus den Elterninitiativen sind inzwischen kleine Unternehmen geworden mit allem was dazu gehört: Einkauf, Personalverantwortung, Abrechnung von Landesmitteln.

Die GiP soll die Vereine und die darin mitarbeitenden Eltern entlasten, indem sie Personalverwaltung, Finanzen und die Organisation des Mittagstischs übernimmt. Darüber hinaus verwaltet GiP bei Bedarf die Landesmittel für Schulen. An den 50 Grundschulen plus einer Zweigstelle im Kreis Offenbach gibt es unterschiedliche Organisationsformen für die Schulkinderbetreuung: an 27 Schulen ist ein Förderverein Träger, an 14 Schulen übernimmt die Kommune, an sieben sind freie Träger tätig, darunter inzwischen an zwei Schulen die GiP, an drei Schulen wurden privatrechtliche GmbHs aus Fördervereinen gegründet. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare