Nachrichten

Langen: Trauer um Christine Bechtel + + + Neu-Isenburg/Langen: Unbekannte werfen Steine auf ICE und Regionalbahn + + + Dietzenbach: Nur noch jede fünfte Straße kaputt + + + Dietzenbach: Kristina Post führt Frauen-Union + + + Neu-Isenburg: Kinderfilm ist für Preis nominiert + + + Langen: In der Elisabethenstraße entstehen 14 neue Häuser für Familien + + + Langen/Neu-Isenburg: Neue Verschenk- und Tauschbörse

Trauer um Christine Bechtel

Langen. Die Musikpädagogin und Gesangssolistin Christine Bechtel ist nach Auskunft der Stadt am Sonntag nach langer schwerer Krankheit gestorben. Nach Darstellung von Bürgermeister Frieder Gebhardt hat sich die 48-jährige Sängerin um den Chorgesang und das Vereinsleben in Langen verdient gemacht. Christine Bechtel erhielt vor sieben Jahren den Kulturellen Förderpreis der Stadt. Sie unterrichtete als Lehrerin an der Heinrich-Heine-Schule in Sprendlingen und an der Adolf-Reichwein-Schule in Langen, sang unter anderem Solopartien aus Oratorien, Arien aus Opern und Operetten. Die Langenerin war stellvertretende Vorsitzende des Podiums Kammermusik und Mitbegründerin des Vocalensembles und des Chores der Musikschule, den sie zwölf Jahre leitete. Die Verstorbene hinterlässt ihren Mann und die gemeinsame neunjährige Tochter. (aim)

Unbekannte werfen Steine auf ICE und Regionalbahn

Neu-Isenburg/Langen. Die Bundespolizei ermittelt gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Am Sonntag wurden um 15 und um 19.40 Uhr im Bahnhof Neu-Isenburg Steine auf einen durchfahrenden ICE und eine Regionalbahn geworfen. Einer der Steine traf laut Polizei eine Fensterscheibe, die zu Bruch ging. Abends knallten zwischen dem Bahnhof Langen und Neu-Isenburg Steine auf eine Regionalbahn. Wieder wurde eine Scheibe zerstört. Verletzt wurde niemand. Zeugen sollen sich unter der Nummer 069/34006953 melden. (aim)

Nur noch jede fünfte Straße kaputt

Dietzenbach. Aus Mitteln des Konjunkturpakets hat die Stadt Dietzenbach für eine Million Euro 16 Straßen saniert. Statt jeder vierter Straße weise nun nur noch jede fünfte Straße Schäden auf, teilt die Stadtverwaltung in einem Straßenbericht mit. Der Kostenumfang sei eingehalten worden. Aus eigenen Mitteln habe die Stadt parallel Gehwege und Bordsteine der Straßen instand gesetzt. (cm)

Kristina Post führt Frauen-Union

Dietzenbach. Kristina Post ist neue Vorsitzende der Dietzenbacher Frauen-Union. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Frauen in der Dietzenbacher CDU im Bürgerhaus Angelika Köhler. Als Schriftführerin wurde Heike Lauterbach gewählt. (cm)

Kinderfilm ist für Preis nominiert

Neu-Isenburg. Der von Kindern mit Unterstützung des Senders Offener Kanal in den Sommerferien 2009 im Bildungszentrum Westend produzierte Film "Freundschaft ist schwer" wurde jetzt von der Deutschen Kindermedienstiftung für einen Preis nominiert. Die Entscheidung beim Kinderfilmfestival "Goldener Spatz" in Gera fällt am heutigen Dienstag. Der Film kann in der Westend-Bibliothek ausgeliehen werden. ( aim )

Elisabethenstraße: 14 neue Häuser für Familien

Langen. Auf dem Areal des abgerissenen Übergangswohnheimes an der Elisabethenstraße sollen in drei Reihen 14 Häuser für junge Familien gebaut werden. Nach Auskunft der Stadt, die die Grundstücke im Erbbaurecht vergibt, entwickelt eine Investorengesellschaft die Immobilien. Der Erbbauzins liegt bei 3,5 Prozent und reduziert sich für jedes Kind um 0,5 Punkte. Die Häuser (ab 180.000 Euro) sollen einen geringen Energieverbrauch haben. Die Stadt hat ausgerechnet, dass die Finanzierung des günstigsten Hauses für eine Familie mit zwei Kindern bei 15 Prozent Eigenkapital bei 820 Euro im Monat liegen würden. (aim)

Neue Verschenk- und Tauschbörse

Langen/Neu-Isenburg. Tausche einen Spitzer gegen einen Radiergummi", heißt es im Inserat Nummer 849670 - es ist wohl von einem Kind eingestellt worden. Eine rote Hängelampe, ein Auto-Babysitz sind weitere Angebote - ein paar Tage nach dem Freischalten der Internet-Adresse der neuen Geschenk- und Tauschbörse haben einige Bürger die Plattform bereits genutzt. Die Städte Langen und Neu-Isenburg und die für die Entsorgung von Sperrmüll zuständigen Gesellschaften Dienstleistungsbetrieb Neu-Isenburg (DLB) und Kommunale Betriebe Langen (KBL) beteiligen sich an der Internetbörse. Viele Möbel, Elektrogeräte, Blumenkübel und anderes sei zum Wegwerfen zu schade, sagt KBL-Chef Manfred Pusdrowski und hofft ebenso wie seine Kollegin Petra Klink vom DLB, dass viele Bürger inserieren. Hinter dem sozialen Gedanken steckt auch die Idee, dass sich mit Hilfe der neuen Internet-Plattform die Sperrmüllberge verringern. Schenken und tauschen unter: www.region-offenbach.internet-verschenkmarkt.de (aim)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare