+
Das Strandbadfestival am Rodgauer Badesee wächst.

Rodgau

Bands rocken den Badesee

  • schließen

Unter den neuen Organisatoren dauert das Strandbadfestival am Rodgauer Badesee diesmal zwei Tage. Die Bühne wird auf die Beachvolleyball-Anlage verlegt.

Das Strandbadfestival am Rodgauer Badesee lebt neu auf – und zwar größer und länger als in den vergangenen Jahren. Nachdem es im Vorjahr nicht stattfinden konnte, weil es im Strandbad gebrannt und sich der Impuls-Kulturverein als Veranstalter zurückgezogen hatte, läuft es nun erstmals über zwei Tage, den 9. und 10. August.

„Mit der Manpower eines privaten Vereins war das Festival nicht mehr zu stemmen“, erklärt Sabine Hooke, Pressesprecherin der Stadt Rodgau, den Rückzug des Impuls-Kulturvereins. Organisator ist nun die City-Promotion GmbH aus Obertshausen mit Jürgen und Philipp Klein, die auch den Kiosk am Badesee betreiben. Der Freitag steht von 19 bis 0.30 Uhr unter dem Motto „90er- und 2000er-Party“. Die Partyband „Captain Dance“ und das DJ-Team „Mütze Katze“ aus Berlin heizen ein. Am Samstag geben Rock- und Popbands von 16.30 bis 0.30 Uhr auf der Bühne ihr Bestes. Die heimische „Lieblingsband“, die Hardrock-Coverband „Seven Hell“ und die mehrfach ausgezeichnete „Streetlive Family“, die schon 2013 und 2015 da war, sorgen für Stimmung.

Tickets zum Preis von 16,90 Euro (Abendkasse 19,90 Euro) gibt es am Strandbadkiosk, bei Ad-Ticket und Reservix. Das Kombiticket für beide Tage kostet 28,90 Euro.

Weitere Infos im Internet auf strandbad-festival.de.

Die Bühne steht nicht mehr neben dem Betriebsgebäude, sondern wird quer auf dem letzten Beachvolleyballplatz aufgebaut, „so dass die Leute das Beach-Feeling unter den Füßen haben“, sagt Jürgen Klein. Einlass ist vom Parkplatz aus gesehen auf der linken Seite; dadurch sind die Fluchtwege und die Wege zum Festivalgelände kürzer, das diesmal noch mehr Besuchern Platz bietet. Das Speisenangebot sei reichhaltig, sagt Klein.

Kostenfreie Shuttlebusse der Stadtwerke Rodgau fahren an den zwei Tagen bedarfsorientiert im 15- bis 30-Minuten-Takt vom Bahnhof Rodgau-Nieder-Roden zum Festivalgelände und zurück.

Der offizielle Badebetrieb endet am 9. August bereits um 15 Uhr, am 10. August ist das Strandbad für Badegäste komplett geschlossen. Die Festivalbesucher können aber an beiden Tagen bis 19.30 Uhr einen kleinen Strandabschnitt zum Baden nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare