Volksbank erfolgreich

Kreis Groß-Gerau Vorstand mit Bilanz zufrieden

Bilanzsumme, Ertrag, Kundeneinlagen, Betriebsergebnis - alles bestens. Die Groß-Gerauer Volksbank ist trotz der Finanzkrise mit ihren Geschäften 2008 höchst zufrieden. "Unser Geschäftsmodell hat sich in der Krise und langfristig als erfolgreich erwiesen", sagt Hans-Peter Born, Vorstandsvorsitzender, "wir bleiben wichtigster Finanzierungspartner in der Region."

Die Volksbank konnte die Bilanzsumme im vergangenen Jahr um 31 Millionen Euro auf 1,488 Milliarden Euro steigern. Die Kundenkredite wuchsen um 48 Millionen Euro auf 1,043 Milliarden Euro. Für 209 Millionen Euro wurden neue Kundenkredite vergeben. Sparer haben insgesamt 1,199 Milliarden Euro Sparguthaben und Termineinlagen bei der Volksbank, das sind 23 Millionen mehr als 2007. "Von Oktober an brachten zahlreiche Menschen ihr Geld zu uns", berichtet Vorstand Jörg Lindemann. Die meisten seien ehemalige Kunden von Internetbanken gewesen. "Die Menschen wollen wieder einen Ansprechpartner vor Ort und Beratung", so Lindemann.

Dennoch schaffte die Bank nur das gleiche Ergebnis wie 2007. "Die Zinsmargen gerieten unter Druck", erklärt Lindemann. Da sich alle Banken um die Kunden rissen, reduzierte sich die Gewinnmarge. Die 29 000 Mitglieder sehen dennoch richtig Geld. Die Volksbank schüttet 1,9 Millionen Euro an sie aus. Das ist so viel wie 2007. mre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare