Kreis Gross-Gerau

Über 9000 Menschen ohne Job

Die Arbeitslosenquote ist aktuell um 0,1 auf 6,4 Prozent gestiegen. Die Quote liege damit um 0,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Im Kreis Groß-Gerau waren im August 9044 Menschen ohne Arbeit. Die Zahl der Arbeitslosen stieg damit um 123 Personen (1,4 Prozent), teilt die Agentur für Arbeit Bad Homburg mit, die für den Kreis Groß-Gerau zuständig ist. Im Vergleich zum Vorjahr waren 7,2 Prozent (605 Personen) mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote stieg aktuell um 0,1 auf 6,4 Prozent. Die Quote liege damit um 0,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

Insgesamt waren 1138 Jugendliche (12,3 Prozent) ohne Arbeit, schreibt Berit Grautmann, Pressesprecherin der Bad Homburger Agentur. Es gab damit im Vergleich zum Vormonat einen Anstieg um 125 Jugendliche. Im Vergleich zum August 2013 waren 133 Jugendliche mehr arbeitslos gemeldet.

Bei den über 50-Jährigen im Kreis waren im August 2086 Personen ohne Arbeit. Im Vergleich zum Vorjahr waren 191 Personen (10,1 Prozent) mehr arbeitslos. Die höchste Quote mit 14,3 Prozent ist in der Gruppe der Ausländer zu verzeichnen, so die Mitteilung. Insgesamt waren im Kreis 1346 offene Stellen gemeldet. Das sind 291 mehr als im Vormonat und 362 Stellen mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen lag bei 1140. Dies entspreche einem Plus von 177 im Vergleich zum Vorjahr. 202 Berufsausbildungsstellen sind unbesetzt.

Matthias Oppel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Homburg, ist sich sicher, dass sich die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen bis Herbst deutlich reduzieren wird, da die meisten Schulabgänger in den kommenden Wochen eine Lehre, Schul- oder Hochschulausbildung aufnehmen. (amt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare