Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bürgermeisterwahl

Stichwahl in Gernsheim

Über den neuen Bürgermeister im südhessischen Gernsheim wird am 30. Januar in einer Stichwahl entschieden. Bei der Wahl am Sonntag kam der 42 Jahre alte Peter Burger von der CDU auf 39,1 Prozent der Stimmen. Der unabhängige Kandidat Christof Fahlke (45) erreichte 23,3 Prozent.

Diese beiden Kandidaten treten bei der Stichwahl an.

Harald von Haza-Radlitz (49), der als Parteiloser für die SPD ins Rennen ging, erhielt 19,7 Prozent; Birgit Weinmann (51), die parteilos ist und für die Grünen antrat, kam auf 18,0 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der Stadt bei 61 Prozent. Wahlberechtigt waren fast 7800 Bürger. Der bisherige Amtsinhaber Rudolf Müller (62/CDU) trat nach 18 Jahren nicht wieder an.

Die CDU hat in der Stadtverordnetenversammlung mit 17 Abgeordneten die absolute Mehrheit. Die anderen der insgesamt 31 Sitze verteilen sich auf die SPD (8) sowie je 2 auf Grüne, FDP und Freie Wähler. ( dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare