+
Auf der MöWathlon-Website werden die Ergebnisse präsentiert.

Mörfelden-Walldorf

600 Sportler im See

Unter strahlend blauem Himmel brechen die 600 Sportler zum Dreikampf in Mörfelden-Walldorf auf. Der erste deutsche Ironman-Sieger, Lothar Leder, kann auch den MöWathlon für sich entscheiden.

Strahlend blauer Himmel begleitete die mit rosa und grünen Schwimmhauben ausgerüsteten Sportler, die am Sonntagmorgen vom sandigen Ufer des Walldorfer Badesees hinein ins Wasser stürmten.

Für die knapp 600 Teilnehmer des vierten MöWathlon ging damit die erste Disziplin des Ausdauerdreikampfs los. Erster im Ziel im Waldstadion nach dem Schwimmen, Radfahren und Laufen war der erste deutsche Ironman-Sieger, Lothar Leder. Den Frauen-Wettbewerb gewann die Walldorferin Alexandra Behrens.

Mitten im Gewusel dabei befanden sich die beiden MöWathlon-Debütantinnen Birgul Coskun und Spanu Hayat, die in den vergangenen Wochen im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Team MöWathlon und des Integrationsbüros der Stadtverwaltung an den Ausdauersport heran geführt wurden. Kurz vor dem Beginn gestanden die beiden ihre Nervosität.

Bis sich das Frauen-Duo den Lohn für seine Mühen, den Applaus des Publikums beim Zielleinlauf im Mörfelder Waldstadion, abholen durfte, dauerte es noch eine Weile, nachdem der schnellste Triathlet innerhalb von 55 Minuten die 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren zwischen Walldorf und Mörfelden sowie den abschließenden Fünf-Kilometer-Lauf durch den Unterwald zurückgelegt hatte. Die Teilnehmer der Triathlon-Staffel konnten die Disziplinwechsel etwas entspannter angehen, schließlich durfte sich hierbei jeder der drei Sportler auf seinen Teilabschnitt konzentrieren und musste nicht die Utensilien austauschen. (tij.)

Die weiteren Ergebnisse des MöWathlon sind im Internet unter www.moewathlon.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare