+
Günter Schork gewinnt für die CDU im Wahlkreis 48.

Wahl in Groß-Gerau

Schork hat es geschafft

  • schließen

Der rote Kreis Groß-Gerau wird schwarz. Günter Schork zieht für die CDU in den Landtag ein. SPD-Mann Horst Gölzenleuchter bleibt Büttelborner Bürgermeister. Von Madeleine Reckmann

Der rote Kreis Groß-Gerau wird schwarz. Für die Sozialdemokraten, die traditionell das Sagen im Landkreis haben, stimmten im Wahlkreis 48 nur knapp ein Viertel der Wähler. Die Partei verliert im Vergleich zur Landtagswahl 2008 15 Prozentpunkte. Der Christdemokrat Günter Schork zieht als direkt gewählter Abgeordneter wieder in den Landtag ein. Er erzielt fast 40 Prozent der Wählerstimmen - sechs Prozentpunkte mehr als sein Herausforderer der SPD, Horst Gölzenleuchter.

Euphorisch froh war Schork nicht, als die für ihn positiven Ergebnisse aus den Wahlbezirken im Groß-Gerauer Landratsamt übermittelt wurden. Er wirkte eher bestätigt. "Bei dieser Landtagswahl haben die Wähler nach den Kriterien Verlässlichkeit und Stabilität entschieden und daher die CDU gewählt", sagte Schork. Für ihn hätten die Wähler gestimmt, weil er als meinungsfreudig und zuverlässig gelte. "Ich stehe zu meinem Wort", sagte Schork.

Selbst der von Erfolg verwöhnte Horst Gölzenleuchter konnte die Verluste der SPD nicht herausreißen. Der Büttelborner Bürgermeister fährt bei den Bürgermeisterwahlen Zweidrittelmehrheiten ein. Bei der Landtagswahl erreicht er nur etwas über 30 Prozent. Die SPD hatte den Vorzeigemann bewusst als Nachfolger von Carmen Everts aufgestellt, da er als zuverlässig und beliebt gilt. Everts ist eine der Abweichlerinnen, die Ypsilanti nicht zur Ministerpräsidentin wählen wollten.

Gölzenleuchter nimmt die Niederlage nicht persönlich. "Den Absturz der SPD konnte ich nicht aufholen", sagte er. Immerhin habe er acht bis neun Prozentpunkte mehr als die SPD im Landesdurchschnitt erreicht, sagte er. Und ihn bestätige, dass er in Büttelborn, wo er seit 25 Jahren Rathauschef ist, mit 46 Prozent der Wählerzustimmung klar vor Schork liegt. Der erreicht dort nur rund 30 Prozent.

"Ich gehe froh und voller Elan wieder ins Büttelborner Rathaus", sagte Gölzenleuchter. mre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare