1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Rüsselsheim

Wahlwiederholung in Rüsselsheim: Wer darf wählen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Bis zum Sonntag, 20. März, um 18 Uhr können die Wahlunterlagen in den Briefkasten am Rüsselsheimer Rathaus eingeworfen werden.
Bis zum Sonntag, 20. März, um 18 Uhr können die Wahlunterlagen in den Briefkasten am Rüsselsheimer Rathaus eingeworfen werden. © Michael Schick

Wie wird in Rüsselsheim gewählt und wann steht das Ergebnis fest? Fragen und Antworten zur Neuwahl zum Groß-Gerauer Kreistag

In Rüsselsheim wird am Sonntag, 20. März, die Wahl zum Groß-Gerauer Kreistag in allen 15 Briefwahlbezirken wiederholt. Diese Entscheidung hatte der Kreistag nach den bei der Kommunalwahl im vorigen Jahr aufgetretenen Unregelmäßigkeiten im Dezember beschlossen.

Wer ist zur Stimmabgabe aufgerufen?

Zur Wahl aufgerufen sind nach Angaben einer Sprecherin der Stadt Rüsselsheim 13 463 Wahlberechtigte, die bei der Kommunalwahl am 14. März 2021 Briefwahlunterlagen angefordert hatten und die derzeit noch einen Wohnsitz im Kreis Groß-Gerau haben. Unerheblich ist dabei laut Wahlleiterin Trudi Hartung, ob die Wählerinnen und Wähler im vorigen Jahr ihre Stimme bei der Wahl abgegeben hatten oder nicht. Am 6. Februar war der Stichtag für die Fortschreibung des Wählerverzeichnisses der Hauptwahl, um die Zahl der Wahlberechtigten für die Wiederholungswahl zu ermitteln. Bis zum 27. Februar bekamen die Wahlberechtigten zusammen mit der Wahlbenachrichtigung einen Wahlschein und die Briefwahlunterlagen zugesandt.

Wie können die Wählerinnen und Wähler abstimmen?

Bis Sonntag, 20. März, 18 Uhr, müssen die Wahlbriefe, die per Post entgeltfrei versandt werden können, an die Stadt zurückgeschickt werden. Die verschlossenen Wahlbriefe können alternativ auch im Briefkasten am Rüsselsheimer Rathaus, Marktplatz 4, bis Sonntag um 18 Uhr eingeworfen werden. Der Briefkasten soll nach Angaben der Stadt am Sonntag regelmäßig geleert werden, um eine mögliche Überfüllung zu vermeiden. Wahllokale mit Wahlkabinen und Wahlurnen gibt es am Sonntag nicht.

Wann steht das Ergebnis der Wahlwiederholung fest?

Am Sonntagabend werden durch die Briefwahlvorstände nur Trendergebnisse ermittelt und auf der Internetseite der Stadt (www.ruesselsheim.de) veröffentlicht. Ausgezählt werden am Sonntag nur die Stimmzettel, auf denen jeweils nur eine Liste angekreuzt wurde. Das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahlwiederholung in den 15 Rüsselsheimer Briefwahlbezirken wird dann voraussichtlich erst am Montag, 21. März, feststehen und soll dann auch auf der Internetseite des Kreises Groß-Gerau (www.kreisgg.de) veröffentlicht werden. Dann wird auch feststehen, ob die Neuwahl Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Kreistags haben wird. Der Groß-Gerauer Kreistag besteht aus 71 Abgeordneten, die sieben verschiedenen Fraktionen angehören. Ein Abgeordneter ist fraktionslos. Stärkste Kraft ist die SPD mit 20 Sitzen, gefolgt von der CDU mit 19 Sitzen und den Grünen mit 13 Sitzen.

Wo werden die Stimmen ausgezählt?

Die öffentliche Auszählung der Stimmen beginnt am Sonntag nach 18 Uhr in der Rüsselsheimer Parkschule, Frankfurter Straße 54. jjo

Auch interessant

Kommentare