Rüsselsheim

Stadt will CO2 messen

  • Andreas Hartmann
    vonAndreas Hartmann
    schließen

Die Stadt Rüsselsheim hat für alle Kita-Gruppenräume und die Schulen in ihrer Trägerschaft zahlreiche Messgeräte für Kohlendioxid (CO2) bestellt.

Für die Kitas in Rüsselsheim seien 110 Messgeräte für Kohlendioxid vorgesehen, für die Schulen 154, berichtete die Stadtverwaltung. Die Lieferfrist betrage etwa vier Wochen.

Die Schulen erhalten jeweils ein Gerät pro Jahrgang, zwei für die Verwaltungsräume, eines für Fachräume und eines für die Sporthallen. Dies ist laut Stadtverwaltung mit dem Schulleitungsbeirat abgestimmt.

„Diese Geräte dienen als Erinnerung an das regelmäßige Stoßlüften in den Räumen und ersetzen bestehende Maßnahmen nicht“, sagt Bürgermeister Dennis Grieser (Grüne). Er verweist auf die Wichtigkeit des regelmäßigen Stoßlüftens als Teil der Hygienepläne für Kindertagesstätten und Schulen in Zeiten der Corona-Pandemie.

Bis die Geräte geliefert sind, empfehlen die Fachleute der Stadt im Einklang mit dem Städtetag als Übergangslösung den Einsatz der App „CO2-Timer“. Diese steht kostenfrei im Internet zur Verfügung.

Darüber hinaus stellt die Stadt Rüsselsheim derzeit alle Lüftungsmöglichkeiten auf die besonderen Anforderungen in Pandemiezeiten um, soweit die bauliche und technische Ausstattung dies zulässt. Dies bedeutet beispielsweise, dass alle Lüftungsanlagen auf den höchst möglichen Außenluftanteil eingestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare