Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rüsselsheim

Rüsselsheim: LKW-Durchfahrtsverbot mit Laser überwacht

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Ab dem heutigen Donnerstag, 1.April, richtet die Stadt Rüsselsheim am Rugbyring eine Teststrecke für die Überwachung des Lastwagenverkehrs ein.

Ab dem heutigen Donnerstag, 1. April, richtet die Stadt Rüsselsheim am Rugbyring eine Teststrecke für die Überwachung des Lastwagenverkehrs ein. Wie die Stadt mitteilt, soll das eingeschränkte Durchfahrtsverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen überwacht werden.

Die Teststrecke ist Teil des Projektes zur Digitalisierung der kommunalen Verkehrssysteme (Dikovers). Zum Einsatz kommt ein neuartiges, laserbasiertes System. Datenschutzrechtlich sei das möglich, da bei Einsatz der neuen Technologie keine personenbezogenen Merkmale erfasst würden. Kennzeichen werden nur von Fahrzeugen aufgenommen, die offensichtlich unberechtigt unterwegs sind. Die Testphase soll etwa vier bis fünf Wochen dauern. Eingesetzt werden Geräte des Hightech-Konzerns Velodyne Lidar, der seine Europazentrale in Rüsselsheim hat. Dafür lässt die Stadtverwaltung an den Kreuzungen „Rugbyring/Am Sommerdamm“ und „Rugbyring/Darmstädter Straße“ zwei handgroße Messgeräte an Masten montieren.

Wird die Testphase erfolgreich abgeschlossen, sollen weitere Lasergeräte an allen Ortseingängen und -ausgängen angebracht werden. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare