Rüsselsheim

Rüsselsheim: Bürger beteiligen sich an Stadtwerken

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Das kommunale Unternehmen in Rüsselsheim will Genussrechte verkaufen und damit nicht nur Kunden binden, sondern auch neue gewinnen.

Die Stadtwerke Rüsselsheim bieten Bürgern die Möglichkeit, sich in Form einer Kapitalanlage am Unternehmen zu beteiligen. „Wir möchten die Bindung zu unseren Kunden verstärken und neue hinzugewinnen“, sagt Hans-Peter Scheerer, Geschäftsführer der Stadtwerke in einer Pressemitteilung. Zugleich könne das kommunale Unternehmen seinen erhöhten Kapitalbedarf decken, um die Sanierung und Erneuerung von Gas-, Wasser- und Stromnetzen sowie der Straßenbeleuchtung zu finanzieren.

Weitere Informationen unter www.stadtwerke-buergerbeteiligung.de.

Jeder Bürger – nicht nur aus Rüsselsheim – kann den Angaben zufolge sogenannte Genussrechte erwerben. Auch Unternehmen können sich beteiligen. Die Einlage beträgt mindestens 1000 Euro und kann in 1000-Euro-Schritten frei gewählt werden bis zur Obergrenze von 199 000 Euro.

Wer Gas- oder Stromkunde bei den Stadtwerken ist, bekommt das Anlagenprodukt „Main-Invest Premium“ mit jährlich bis zu 2,5 Prozent verzinst. Nichtkunden erhalten für die Variante „Main-Invest“ bis zu zwei Prozent Verzinsung. „Jeder kann jederzeit Kunde bei uns werden und erhält dann auch die höhere Vergütung“, sagt Scheerer. Die Kapitalanlage ist ihm zufolge eine stille Beteiligung, ohne Mitsprache an Unternehmensentscheidungen. Die Laufzeit beträgt mindestens sieben Jahre.

Ein Jahr lang dürfen die Stadtwerke die Rechte ausgeben, mindestens eine Million Euro sollen sie einbringen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare