Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rüsselsheim

Neubau in Böllenseesiedlung

  • Lara Feder
    VonLara Feder
    schließen

Bund und Land fördern ein neues Domizil für das Nachbarschafts- und Familienzentrum mit 1,17 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen erst 2019 beginnen und etwa zwei Jahre dauern.

Mit 1,17 Millionen Euro fördern Bund und Land den Neubau eines Nachbarschafts- und Familienzentrums am Böllenseeplatz 13-14. Nun wurde der Förderbescheid aus dem „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ überreicht.

Als Pilotprojekt wurde bereits in den vergangenen Jahren die Arbeit für ein Nachbarschafts- und Familienzentrum aufgenommen. Ein Domizil gab es nicht, stattdessen wurden die Räume aller Akteure im Stadtteil genutzt. Für den weiteren Ausbau des Angebots sind jedoch entsprechende Räume notwendig, so die Stadt.

Die Gewobau Rüsselsheim wird das Zentrum in Kombination mit einem Neubau der Kindertagesstätte in Trägerschaft der Evangelischen Martinsgemeinde sowie integrierte Räume für einen Kinder- und Jugendtreff in Trägerschaft von Auszeit e.V. erstellen. Ergänzt wird das Areal um etwa zehn Seniorenappartements der Gewobau. Die Bauarbeiten sollen 2019 beginnen und werden etwa zwei Jahre andauern. laf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare