Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musiker vor den Opelvillen in der Vor-Corona-Zeit.
+
Musiker vor den Opelvillen in der Vor-Corona-Zeit.

Rüsselsheim

Kunst für die ganze Familie

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Erweiterte Öffnungszeiten, Führungen und jede Menge Programm bieten die Opelvillen in Rüsselsheim über das Pfingstwochenende.

Auf Besucher wartet laut Ankündigung im Ausstellungshaus die Schau „Liebesgrüße aus Havanna“ mit Leihgaben kubanischer Gegenwartskunst. An beiden Pfingstfeiertagen wird eine Führung um 15 Uhr angeboten – allerdings nur nach vorheriger Anmeldung unter 0 61 42 / 83 59 07 oder per E-Mail an info@opelvillen.de.

Für einen Ausflug mit der Familie eignet sich die Gartenaktion „Schleuse / Labor ausgelagert“, die am Pfingstsonntag, 31. Mai, beginnt. Junge Künstlerinnen und Künstler der umliegenden Kunstakademien in Mainz, Frankfurt und Offenbach präsentieren ihre Arbeiten bei freiem Eintritt. Ab 16 Uhr stellt die Künstlerin Anna Hofmann ihre Installation „Serviervorschlag“ vor, an jedem zweiten folgenden Sonntag stellen weitere junge Künstler aus. Getränke müssen Besucher selbst mitbringen, Picknicken ist erlaubt.

Die Opelvillen sind am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet acht Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare