Rüsselsheim

Generationen vereinen

  • schließen

Die Böllensee-Siedlung soll ein neues Nachbarschafts- und Familienzentrum am Böllenseeplatz bekommen. Es soll nicht nur ein Treffpunkt für alle Generationen werden, sondern ältere Personen können dort günstig wohnen.

Ab Frühjahr 2019 baut die Gewobau am Böllenseeplatz in der Böllensee-Siedlung in Rüsselsheim ein Nachbarschafts- und Familienzentrum. Das teilt die Wohnungsbaugesellschaft mit. „Damit werden bisherige Vorbereitungen, Überlegungen und Aktivitäten für ein lebendiges Gemeinwesen vor Ort bauliche Wirklichkeit“, sagt Bürgermeister Dennis Grieser (Grüne).

Die Stadt und die Martinsgemeinde der evangelischen Kirche sind zusammen mit der Gewobau die Hauptpartner des neuen Zentrums. Für Pfarrer Andreas Jung ist es ein zukunftsweisendes Projekt, in dem die Bewohner des Stadtteils, die Kirche vor Ort und Mitglieder der Nachbarschaft generationsübergreifend zusammengebracht und miteinander aktiv sein können. Zudem können ältere Menschen dort günstig wohnen.

Ab Mitte Mai des nächsten Jahres entstehen am Böllenseeplatz, an der Stelle des bisherigen Gemeindehauses, das im März abgerissen wird, Räume für die Kindertagesstätte der evangelischen Kirche, das Nachbarschaftszentrum mit Büros und Mehrzweckräumen der dort aktiven Partner sowie neun öffentlich geförderte Seniorenwohnungen in zwei Gebäudeteilen.

Der Hauptbau mit Kita und den Seniorenwohnungen ist als dreigeschossiger Bau entlang des Böllenseeplatzes geplant, das zweite Gebäude ist zweigeschossig im hinteren Bereich des Areals angeordnet und beherbergt künftig das Nachbarschafszentrum, den Jugendhilfeträger Auszeit und die Kleiderkammer Kinderherzchen.

Beide Gebäude überschneiden sich an einer Ecke und schaffen so Raum für einen neuen Kirchplatz an der Matthäuskirche und bieten im Foyer einen großzügigen Eingangsbereich für alle Beteiligten. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 2020 vorgesehen. Für das Nachbarschaftszentrum investiert die Gewobau rund sechs Millionen Euro. laf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare