Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Darmstadt

Regionales Wimmmelbuch

In dem Bilderbuch mit dem Titel „Mein Heimat-Wimmelbuch Darmstadt Rhein Main Neckar“ sind auf fünf Doppelseiten die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Groß-Gerau und die Stadt Darmstadt in Zeichnungen abgebildet – jede Region mit dem, was sie ausmacht.

Gruseln auf der Burg Frankenstein, Sport treiben in den Wäldern des Odenwalds oder den Lilien in Darmstadt zujubeln – diese und andere Freizeitmöglichkeiten in der Region sind in einem Wimmelbuch zu sehen, das die IHK Darmstadt-Rhein-Main-Neckar veröffentlicht hat.

In dem Bilderbuch mit dem Titel „Mein Heimat-Wimmelbuch Darmstadt Rhein Main Neckar“ sind auf fünf Doppelseiten die Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Groß-Gerau und die Stadt Darmstadt in Zeichnungen abgebildet – jede Region mit dem, was sie ausmacht. Dabei gehe es darum, möglichst viele Details darzustellen, erklärt Katharina Kreutz von der IHK.

Nach der Idee, beim Standortmarketing nun auch auf die Zielgruppe Kinder zu setzen, habe man sich schon früh entschlossen, bei der Umsetzung des Wimmelbuchs mit einem Verlag zusammenzuarbeiten, sagt Koordinatorin Kreutz, denn das Buch solle ja in Buchhandlungen angeboten werden.

Um die gesamte Finanzierung des Projekts zu sichern, habe man frühzeitig nach Partnern gesucht. Dafür gewonnen hat die IHK 32 Kommunen und Landkreise, die Frankfurt-Rhein-Main GmbH und die Handwerkskammer. Zusammen haben sie 3000 Exemplare bestellt, die sie verschenken wollen, so Kreutz. Der Rest der Gesamtauflage von 5000 Stück ist in Buchhandlungen und im Online-Handel erhältlich.

Was genau in dem Buch gezeigt werden sollte, sei gemeinsam mit Vertretern aus den Landkreisen, der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und dem Darmstädter Illustrator Björn Pertoft ausführlich besprochen worden, sagt Kreutz. Der gebürtige Schwede Pertoft lebt seit 16 Jahren in Darmstadt und hat in der Vergangenheit vor allem Schulbücher illustriert. (ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare