Raunheim 

Wütende Badegäste

In Raunheim  kommt es zu Steinwürfen und Beschimpfungen nach der Schließung des überfüllten Badesees.

Bei brütender Hitze ist es am Einlass des überfüllten Waldsees in Raunheim (Kreis Groß-Gerau) zu Ausschreitungen wütender Badegäste gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Besucherandrang an dem beliebten Badesee derart groß, dass der Einlass am Nachmittag vorläufig geschlossen werden musste, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Daraufhin hätten rund 200 Personen gewaltsam versucht, auf das Gelände zu gelangen.

Die wartenden Personen warfen nach Polizeiangaben teilweise Steine in Richtung des Eingangs und beschimpften die Sicherheitskräfte des Waldsees. Die Polizei sicherte daraufhin den Eingangsbereich ab und sperrte die Zufahrt. Außerdem wurden rund 50 Personen gestoppt, die versuchten über den Hintereingang zum Waldsee zu gelangen.

Insgesamt erteilte die Polizei mehr als 30 Platzverweise. Gegen drei Personen wurden Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs erstattet. Mögliche Sachbeschädigungen werden noch überprüft. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden keine Personen verletzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare