Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Raunheim Ölhafenbrücke

Erfolg für ein Vorzeigeprojekt

Die Ölhafenbrücke in Raunheim gewinnt beim Landeswettbewerb „Zusammen Gebaut“. Hessenweit brachten 33 Teilnehmer ihre Anträge ein.

Die im Mai 2013 für Fußgänger und Radfahrer eröffnete Brücke über den Ölhafen am Main bei Raunheim ist eine von vier Siegern im Landeswettbewerb „Zusammen Gebaut“. Dieser wurde zum dritten Mal von der Landesinitiative „Baukultur in Hessen“ ausgelobt und beschäftigte sich in diesem Jahr mit dem Thema „Leben mit Wasser“. Hessenweit brachten 33 Teilnehmer ihre Anträge ein.

Das bei dem Wettbewerb federführende Hessische Finanzministerium würdigte das Bauwerk als „vorbildliches und zukunftsweisendes Projekt“. Im Wettbewerb bewertete die Jury die Kriterien Innovation, Gestaltung, Funktionalität, Nachhaltigkeit und Kooperation. „Die Ölhafenbrücke erfüllt diese fünf Punkte in vorbildlicher Weise und ist in der Kooperation der drei Kommunen Raunheim, Rüsselsheim und Kelsterbach ein Vorzeigeprojekt“, urteilten die Juroren.

Mit der Bündelung ihrer Kräfte hätten es die Kommunen geschafft, „das Kirchturmdenken durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu durchbrechen“. Das sei im Wettbewerb belohnt worden“, so Marion Schmitz-Stadtfeld von der Stadtentwicklungsgesellschaft NH ProjektStadt.

170 Meter langes Bauwerk

Raunheim, Kelsterbach und Rüsselsheim hatten sich seit 2006 im Förderprogramm Stadtumbau in Hessen in einer interkommunalen Kooperation das Ziel gesteckt, gemarkungsübergreifende Aufgaben gemeinsam zu bewältigen. Die Experten der NH ProjektStadt unterstützen diesen Prozess unter anderem mit der Entwicklung von passenden Finanzierungsmodellen.

Die rund 170 Meter lange barrierefreie Brücke über der Ein- und Ausfahrt der Tankschiffe zum Raunheimer Ölhafen gilt als Lückenschluss auf dem südlichen Mainuferweg, dem überregionalen Radweg R3. „Fußgänger und Radfahrer können dank der Ölhafenbrücke die landschaftlich schöne Strecke direkt am Fluss nutzen“, beschreibt Projektleiter Dennis Hofmann den Vorteil. ers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare