+
Symbolbild: Der Waldsee im hessischen Raunheim musste wegen Überfüllung geschlossen werden. 

Andrang zu groß

Polizei sperrt beliebte Badeseen wegen Überfüllung

  • schließen

Der Raunheimer Waldsee und der Riedsee bei Leeheim sind wegen Überfüllung gesperrt. Erst am Mittwoch hatte es einen Aufruhr am Waldsee gegeben. 

Update, 30. Juni, 16.21 Uhr: Aufgrund hohen Besucheraufkommens sind auch rund um den Riedsee die Parkmöglichkeiten erschöpft, es kommt zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Darum werden auch hier seit 11.40 Uhr keine weiteren Badegäste mehr auf das Gelände des Sees eingelassen.

Update, 30. Juni, 14.58 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, sind aktuell sämtliche Parkplatzkapazitäten rund um den Raunheimer Waldsee erschöpft. Aufgrund des großen Zustromes kommt es zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Seit 12.10 Uhr wird Badegästen der Zugang zu dem Gelände des Badesees verwehrt, da auch hier die Aufnahmekapazitäten erschöpft sind.

Erstmeldung, 27. Juni, 13.02 Uhr: Raunheim - Da ist wohl einigen die Hitze am Mittwoch zu Kopf gestiegen, denn rund 200 Menschen haben am Mittwochnachmittag versucht, gewaltsam auf das Gelände eines Waldsees im hessischen Raunheim zu gelangen, wie die Polizei mitteilt.

Das Gelände des Sees musste wegen der tropischen Temperaturen am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr wegen des hohen Besucheraufkommens vorläufig geschlossen werden. Das gefiel den Badegästen, die noch vor dem Eingang standen, gar nicht. Sie versuchten sich gewaltsam Zutritt zu dem Gelände zu verschaffen. 

Eingang des Waldsees in Raunheim muss durch Polizei gesichert werden

Insgesamt 13 Streifenwagen der Polizei rückten an und forderten die Badegäste auf, sich zurückzuziehen. Aufgrund des immer weiter anhaltenden Besucherandrangs, wurde der Eingangsbereich zum See zudem bis 19.15 Uhr von der Polizei abgesichert und die Zufahrt zum Waldsee anschließend durch Polizeistreifen gesperrt, um den Besucherandrang zu stoppen.

Auch die rund 50 Personen, die versuchten, über den Hintereingang des Raunheimer Waldsees auf das Gelände zu kommen, wurden von den Beamten zurückgehalten. Gegen drei Personen, zwei davon wurden beim Überklettern eines Zauns ertappt, erstattete die Polizei Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs. Zudem wird nun geprüft, ob durch die Steinwürfe und das Überklettern der Zäune Sachen beschädigt wurden. 

Glücklicherweise wurden nach bisherigem Ermittlungsstand keine Personen verletzt. Insgesamt erteilten die Beamten über 30 Personen Platzverweise.

msb

Lesen Sie auch auf fnp.de*:

Unglück am Badesee: Junger Mann geht plötzlich unter

Am Sonntagmittag ist es zu einem Unglück an einem Badesee im hessischen Mörfelden-Walldorf gekommen. Badegäste mussten das Drama mit ansehen.

Aus Rache: Gruppe überfällt Mann - der wehrt sich und tötet Angreifer fast: Bei einer Auseinandersetzung in der Hofheimer Innenstadt sind mehrere Menschen teils schwer verletzt worden. Jetzt kommt raus: es war offenbar ein Rachefeldzug.

Paukenschlag im Tennis: Wimbledon-Generalprobe bald in Bad Homburg? Findet die Generalprobe für Wimbledon bald in Bad Homburg statt? Nach unseren Informationen könnte die Stadt 2020 ein hochkarätiges Damen-Tennisturnier beherbergen.

*fnp.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare