+
Polizeipräsident Bernhard Lammel führt Polizeihauptkommissar Peter Watzl in sein neues Amt ein. 

Mörfelden-Walldorf

Polizeistation Mörfelden-Walldorf mit neuem Chef

Peter Watzel übernimmt die Nachfolge von Achim Romig, der künftig die Dienststelle in Dieburg leiten wird.

Mit dem 53-jährigen Polizeihauptkommissar Peter Watzl hat die Polizeistation Mörfelden-Walldorf am Donnerstag einen neuen Leiter bekommen. Laut dem Polizeipräsidium Südhessen übernimmt Watzl die Nachfolge von Erstem Polizeihauptkommissar Achim Romig, der als Dienststellenleiter zur Polizeistation Dieburg wechselte.

Watzl begann den Angaben zufolge seine polizeiliche Laufbahn 1985 bei der Hessischen Bereitschaftspolizei in Kassel. Es folgten Stationen unter anderem im Streifendienst bei der damaligen Polizeiautobahnstation Neu-Isenburg.

Nach seinem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst war Watzl unter anderem Leiter für Sicherheits- und Ordnungsaufgaben, zunächst beim 1. Polizeirevier in Darmstadt, dann bei der Polizeistation Dieburg, bevor er im vergangenen Mai die kommissarische Leitung der Polizeistation Mörfelden-Walldorf übernahm.

Peter Watzl ist der Mitteilung zufolge verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Er wohnt mit seiner Familie im unterfränkischen Kleinostheim bei Aschaffenburg. In seiner Freizeit engagiere er sich ehrenamtlich sozial-caritativ und politisch. Wo Watzl sich genau engagiere, wolle er nicht sagen, hieß es auf Anfrage aus dem Polizeipräsidium. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare