Büttelborn

Scheune brennt aus

Unbemerkt ausgetretenes Gas ist vermutlich die Ursache für eine Explosion, die am Dienstagabend den Brand einer Scheune an der Mainzer Straße in Büttelborn ausgelöst hat. Zwei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.

Unbemerkt ausgetretenes Gas ist vermutlich die Ursache für eine Explosion, die am Dienstagabend den Brand einer Scheune an der Mainzer Straße in Büttelborn ausgelöst hat. Zwei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer. Das Feuer zerstörte Dach und Zwischendecken der Scheune. Nur noch die verkohlten Balken ragten gestern in den Himmel. Der Bau muss wohl abgerissen werden, den Schaden schätzt die Polizei auf 500 000 Euro.

Nach Angaben der Kriminalpolizei in Rüsselsheim hatte der 43 Jahre alte Besitzer der Scheune in einem zum Lagern von Gemüse verwendeten Kühlraum einen mit Gas betriebenen Heizstrahler anzünden wollen. Dabei entzündete sich Gas, das zuvor wahrscheinlich unbemerkt ausgetreten war. Die Wucht der Explosion riss die schweren Türen des Kühlraums aus den Angeln. Der Besitzer der Scheune wurde durch die Druckwelle zu Boden geschleudert. Er zog sich schwere Verletzungen zu, zusätzlich fiel eine Tür auf ihn. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, ist aber nach Polizeiangaben auf dem Weg der Besserung.

Das schnelle Eintreffen der Feuerwehr am Unglücksort verhinderte eine größere Katastrophe, denn direkt an die Scheune ist ein Mehrfamilienhaus angebaut. Schwierigkeiten bereitete den über 100 Feuerwehrleuten eine auf dem Scheunendach installierte Fotovoltaikanlage, die erst stromfrei geschaltet werden musste, weil sie auf die Flutlichter der Einsatzgeräte hin ansprang. (gil/ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare