Nachrichten

Bewaffneter Überfall auf Schnellimbiss +++ Nach Wohnhaus-Brand 50.000 Euro Schaden

Bewaffneter Überfall auf Schnellimbiss

Rüsselsheim. Zwei bewaffnete Männer haben in der Nacht zu Samstag einen Schnellimbiss in der Alzeyer Straße in Rüsselsheim überfallen. Gegen 0.20 Uhr bedrohten sie nach Polizeiangaben den Schichtführer mit einem Messer und forderten Bargeld, drei weitere Angestellte wurden mit einer Pistole in Schach gehalten. Es fiel ein Warnschuss, verletzt wurde jedoch niemand. Außer den Angestellten waren zwei Frauen und ein Mann im Verkaufsraum. Die Täter flüchteten zu Fuß. Sie erbeuteten vermutlich mehrere 100 Euro. (ers)

Nach Wohnhaus-Brand 50 000 Euro Schaden

Mörfelden-Walldorf. Bei einem Brand in Mörfelden-Walldorf ist am Sonntag ein Schaden von etwa 50 000 Euro entstanden. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. In dem Haus an der Mainstraße lebt eine 82-jährige Frau mit ihrem 41 Jahre alten Sohn. Sie entdeckte gegen 1.15 Uhr den Brand, der einstöckige Anbau und ein Bretterverschlag auf der Rückseite des Hauses standen in Flammen. Die Feuerwehr brachte Mutter und Sohn in Sicherheit. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, die Brandursache noch unklar. (ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare