Rüsselsheim

Keine Verkehrstoten

Die Zahl der Verkehrsunfälle in Rüsselsheim ist 2015 zwar insgesamt gestiegen, aber es wurde kein Mensch bei einem Unfall getötet.

Laut der Statistik für 2015 wurden insgesamt 950 Unfälle registriert – Höchststand der vergangenen fünf Jahre. 2011 war mit 868 Fällen der niedrigste Wert, 2014 waren es 893. 2015 wurden 39 Personen schwer verletzt – einer weniger als 2014.

Bei den Leichtverletzten ist mit 234 ebenfalls ein neuer Höchststand erreicht worden. 2013 gab es im Fünfjahresvergleich mit 198 die wenigsten Leichtverletzten. Der Großteil der Unfälle – 671 – ereignete sich, ohne dass der Konsum von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln eine Rolle gespielt hat. In zehn Fällen war dieser Konsum ausschlaggebend für einen Unfall.

Die Zahl der Unfälle mit Fußgängern ist von 24 auf 20 gesunken. Dies sei angesichts der insgesamt gestiegenen Zahl an Unfällen positiv zu bewerten, sagt die Polizei. Deutlich zugenommen hat die Zahl von Unfällen, an denen Radfahrer beteiligt waren: von 68 auf 84. Die Unfallursachen seien in diesem Zusammenhang hauptsächlich in der falschen Benutzung der Fahrbahn begründet. (ers)

Mehr zum Thema

Kommentare