Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einer der kleinen Kätzchen in der Lebendfalle der Polizei. Beide Tierchen befinden sich jetzt im Tierheim.
+
Einer der kleinen Kätzchen in der Lebendfalle der Polizei. Beide Tierchen befinden sich jetzt im Tierheim.

Tiere in Hessen

Polizei befreit Kätzchen aus misslicher Lange

  • Anja Laud
    VonAnja Laud
    schließen

In einer dreitägigen Rettungsaktion haben Polizei und Tierheim-Mitarbeiter zwei Kätzchen in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) aus einer Garage befreit.

Eine dreitägige Rettungsaktion für zwei Kätzchen ist in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) jetzt erfolgreich zu Ende gegangen. Die beiden Tierchen erholen sich im örtlichen Tierheim.

Anwohner in der Robert-Bunsen-Straße hörten mehrere Tage Katzenjammern aus einer Garage kommen. Am Montag informierten sie die Rüsselsheimer Polizei. Die Beamten kontaktierten den im Urlaub befindlichen Garagenbesitzer, der sagte, dass er keine Katzen habe. Er erlaubte den Einsatzkräften, dort nach dem Rechten zu sehen, berichtete die Polizei am Mittwoch. Dabei entdeckten die Beamten zwei  etwa sechs Wochen alte Kätzchen im Motorraum des dort untergestellten Wagens. Doch die verängstigten Tierchen ließen sich auch mit Unterstützung der Feuerwehr und einer Mitarbeiterin des Rüsselsheimer Tierheims nicht einfangen. Die Helfer mussten ihren Rettungseinsatz über Nacht einstellen, ließen aber Wasser und Futter zurück.

Am Dienstag stellten Tierheim-Mitarbeiter in der Garage eine Lebendfalle auf, in die eines der Katzenjunges tappte. Das zweite Tierchen hielt noch eine Nacht länger in der Garage aus und ging den Helfern erst in der Nacht zu Mittwoch in die Falle. Beide erholen sich inzwischen im Tierheim von den Strapazen. Wie sie in die Garage gelangten und wo sich ihre Mutter befindet, konnte nicht geklärt werden, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare