Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rüsselsheim

Opelstadt wächst

Rüsselsheim hat die höchste Einwohnerzahl seit 1979. Unter den Einwohnern besteht ein leichter Frauenüberschuss. 49,46 Prozent Männer stehen 50,53 Prozent Frauen gegenüber.

Das Rhein-Main-Gebiet und damit auch die Stadt Rüsselsheim sind Zuzugsgegend – dieser Trend setzt sich laut dem nun veröffentlichten Statistischen Bericht fort. Die Bevölkerungszunahme war im Vergleich zum Vorjahreszeitraum größer, sodass zum Jahresende 1038 Menschen mehr in der Stadt lebten als zu Jahresbeginn. Rüsselsheim zählt damit 61 967 Einwohner – das sind so viele wie seit 1979 nicht mehr.

Die Einwohnerzahl übertrifft damit auch erstmals wieder die Marke von 2011, als die Korrektur des Zensus auf dem Papier für einen plötzlichen Schwund von 1767 Menschen geführt hatte. Während sich Geburten und Sterbefälle in den vergangenen Jahren die Waage hielten, ergab sich 2014 ein Überschuss. Bei 674 Geburten kamen 118 Kinder mehr auf die Welt, als Menschen in Rüsselsheim verstarben.

Noch deutlicher fällt die Differenz zwischen Zuzug und Wegzug aus. Zwar verließen mit 3966 Menschen mehr die Stadt als im Jahr davor, gleichzeitig stieg aber auch die Zahl der Neu-Rüsselsheimer auf 4855 (Vorjahr: 4442). Unter den Einwohnern besteht ein leichter Frauenüberschuss. 49,46 Prozent Männer stehen 50,53 Prozent Frauen gegenüber. Die Innenstadt hat mit 207 neuen Bewohnern den größten Zuwachs zu verzeichnen. (ers)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare