+
Das Klassikertreffen soll zu einem dreitägigen Event ausgebaut werden.

Rüsselsheim

Politur fürs Image

Das Citymarketing will mehr Kunden in die Rüsselsheimer Innenstadt locken.

Die Kundschaft von Einzelhandel und Gastronomie halten, aber auch neue Käufer aus der Region in die Rüsselsheimer Innenstadt locken, das hat sich Rüsselsheim Marketing, seit gut einem Jahr bei der Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG) angesiedelt ist, als Hauptziel vorgenommen.

Es gelte, die Stagnation aufzubrechen. Einen wichtigen Beitrag werde dabei das Einkaufszentrum Opel-Forum leisten, ist sich Michael Frammelsberger sicher. „Davon wird die gesamte Innenstadt profitieren, vorausgesetzt, der Einzelhandel stellt sich entsprechend auf die neuen Käuferschichten ein“, so der STEG-Geschäftsführer am Dienstag. So könnten der Einzelhandel zukunftsträchtig aufgestellt und neue Händler zur Ansiedlung gewonnen werden.

Rüsselsheim habe seit Jahren mit einem heftigen Strukturwandel zu kämpfen. „Wenn beim Hauptarbeitgeber Opel statt ehemals 42.000 nur noch rund 16.000 Arbeitsplätze bestehen, verändert das natürlich auch in erheblichem Maße die Struktur des Handels“, erläutert Frammelsberger.

Neues Internetportal

Hinzu komme, dass Oberzentren wie Frankfurt sich in den vergangenen Jahren mit attraktiven Einkaufszentren neu aufgestellt hätten und die Mobilität der Bevölkerung deutlich zugenommen habe. Hier müsse es Rüsselsheim gelingen, sich in der Region deutlicher zu positionieren, indem es seine Stärken und Alleinstellungsmerkmale wie das Thema Mobilität besser kommuniziere.

Und, so Frammelsberger, „der Innenstadthandel muss sich neu erfinden.“ Den Leerstand, der nicht so hoch sei wie oft beschworen, sieht er auch darin begründet, „dass diese Läden nicht mehr marktgerecht sind.“ Für das Angebot in den Läden seien die Eigentümer zuständig, stellt er klar, aber Rüsselsheim Marketing wolle dazu beitragen, das Image der Innenstadt zu verbessern, „damit sich der Prozess langsam wieder umdreht und wir als Einkaufs-, Wohn- und Gewerbestandort wieder wahrgenommen werden.“

Geplant ist beispielsweise der Start eines neuen Internetportals, parallel zu der städtischen Homepage. Zentrale Elemente dieses Marketingportals sollen der Einkaufsführer und ein Veranstaltungskalender sein, an Gewinnspiele ist ebenfalls gedacht. „Wir hoffen, auch die Rüsselsheimer wieder für ihre Stadt begeistern zu können“, so Frammelsberger.

Aber auch als attraktiver Wohnstandort soll die Stadt im Internet präsentiert werden. Neue Einwohner etwa aus dem Baugebiet Blauer See sollen in dem Forum zu Wort kommen, mit Fotos aus neuen Blickwinkeln soll „die ganze Palette der Stadt“ präsentiert werden, erläutert Regina Weidmann, zuständig für Standortmarketing.

Fortgeführt werden sollen die Aktivitäten, die ehemals unter Regie des Treffpunkt Innenstadt, Zusammenschluss der Einzelhändler, begonnen wurden. Dazu gehört die Reihe „Samstags auf dem Löwenplatz“. Citymanager Patrick Philippi will allerdings die Termine im März und Oktober wegen der Wetterunbeständigkeit streichen. Dagegen habe der Freundeskreis Löwenplatz bereits protestiert. „Wir werden eine Lösung finden“, sagt Philippi.

Wegen zu großer Konkurrenz mit anderen Veranstaltungen soll das Kinderfest zum Weltkindertag gestrichen, aber ein Kinderfest auf dem Löwenplatz zu einem anderen Zeitpunkt angeboten werden. Geplant ist auch, die Städtepartnerschafts-Jubiläen auf dem Löwenplatz zu feiern. Mit dem Spargel- und dem Rieslingsonntag wird es wieder zwei verkaufsoffene Sonntage geben. Der neu eingerichtete Marktschoppen einmal im Monat samstags habe sich als Frequenzbringer für den Wochenmarkt erwiesen und soll fortgesetzt werden.

Das Klassikertreffen am letzten Sonntag im Juni, weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, soll in diesem Jahr zu einem dreitägigen Event unter Einbeziehung von Einzelhandel, Museum und Hochschule ausgeweitet werden. Jazz in der Innenstadt, verlängerte Öffnungszeiten des Einzelhandels, Techniktag auf dem Löwenplatz sowie die Präsentation des Opel-Elektroautos Ampera sind unter anderem geplant. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare