Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mörfelden-Walldorf

Neue Optik fürs JUZ

Im Walldorfer Jugendzentrum wird umgeräumt: Das Haus wird renoviert und umgestaltet, junge Helfer sind ab Ende Januar willkommen.

Von Boris Halva

Manchmal ist es eben an der Zeit, etwas zu verändern. Im Walldorfer Jugendzentrum ist diese Zeit jetzt gekommen. Das JUZ-Team hat mit den Jugendlichen ein Konzept entwickelt, wie die Räume besser genutzt und nicht zuletzt auch optisch aufgewertet werden können. Denn es sei wichtig, dass „das Ergebnis den Jugendlichen auch gefällt und sie sich damit identifizieren können“, sagt Marija Krizan, Mitarbeiterin im JUZ Walldorf.

Ende Januar geht die Umgestaltung samt Renovierung los: Das bisherige Wohnzimmer wird zum „Zockerraum“, den sich Jugendliche mieten können, um mit Freunden Videospiele zu spielen. Der Billardraum wird zur „Lounge“ mit Sofas, etwa, um in Ruhe Musik hören zu können.

Der bisherige Raum für den sogenannten Offenen Treff wird ebenfalls anders genutzt, aber das Angebot bleibt erhalten als „Treffpunkt für alle, die mal eine Runde in Gesellschaft Billard spielen möchten, Freunde treffen oder Unterstützung jeglicher Art brauchen; also das Herz des Jugendzentrums“, erklärt Marija Krizan. Für den Flur werden Profi-Sprayer große Holzplatten mit Graffiti gestalten, die mit einem neuen Lichtkonzept in Szene gesetzt werden.

Das JUZ ist während des Umbaus vom 30. Januar bis 10. Februar geschlossen. Wer bei der Renovierung helfen möchte, ist herzlich eingeladen. Die Eröffnung ist für Samstag, 11. Februar, 16 Uhr angesetzt. Und um 19 Uhr beginnt eine Eröffnungsparty – für die Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare