Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Walldorf

Trotz Umbau geöffnet

Der Walldorfer Bahnhof wird derzeit saniert, aber das Café und die Gaststätte haben trotzdem geöffnet. Das Ende der Sanierung ist absehbar.

Die Sanierung des Walldorfer Bahnhofs geht in die letzte Runde: Wie Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD) mitteilt, müssen noch die Fassade angelegt, Fenster getauscht und das Dach neu gedeckt werden. Die Arbeiten sind vermutlich nach Ostern abgeschlossen. Von den 280 000 Euro für die Sanierung, die zur Hälfte aus dem Programm „Aktive Kernbereiche“ gefördert wird, stellt das Dach mit 100 000 Euro den größten Anteil. Sobald das Gerüst abgebaut ist, bekommen das „Café im Bahnhof“ und das „Copa del Sol“ beleuchtete Schilder. Laut Becker sind Café und Gaststätte während der Bauzeit regulär geöffnet und über die Wartehalle zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare