Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beide Kleintransporter wurden bei dem Unfall in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) schwer beschädigt.
+
Beide Kleintransporter wurden bei dem Unfall in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) schwer beschädigt.

Mörfelden-Walldorf

Schwerer Unfall: Mann bei Frontalzusammentoß in Transporter eingeklemmt

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

An einer Kreuzung in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) ereignet sich ein Unfall mit zwei Kleintransportern. Eine Person wird dabei schwer verletzt.

Mörfelden-Walldorf – Zu einem schweren Unfall mit zwei Kleintransportern kam es an der Kreuzung B486/B44 in Mörfelden-Walldorf. Am Samstag (11.09.2021) gegen 8.40 Uhr krachten die beiden Transporter frontal ineinander, wobei ein 33-jähriger Mann in sein Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Unfall in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau): Ampelanlage war ausgeschaltet

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den 33-jährigen Fahrer mittels eines hydraulischen Rettungsgeräts aus seinem Fahrzeug befreien. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde nach der Bergung in ein Krankenhaus transportiert. Der andere Unfallbeteiligte – ein 30-jähriger Mann – wurde bei dem Zusammenstoß in Mörfelden-Walldorf im Kreis Groß-Gerau mittelschwer verletzt. Auch er wurde unverzüglich in eine Klinik gebracht.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist bislang nicht sicher. Nach ersten Angaben durch KreutzTV war die Ampelanlage an der Kreuzung zum Unfallzeitpunkt aus bislang ungeklärter Ursache ausgeschaltet – ob dies mit dem Unfall zusammenhängt ist jedoch nicht sicher. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Die Höhe der Schäden ist nicht bekannt.

Unfall in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau): Sperrung der Kreuzung

Während der Aufräumarbeiten musste der Bereich der Kreuzung B486/B44 in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) gesperrt werden. Neben Feuerwehr und Notarzt waren auch der Rettungsdienst und die Polizei an dem Einsatz beteiligt. (tt)

Ein weiterer Frontalzusammenstoß mit zwei Autos ereignete sich auf der Gerauer Straße (B44) in Mörfelden-Walldorf. Dabei wurden zwei Personen schwerverletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion