Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+

Mörfelden-Walldorf

Gemeinsames Gärtnern

Nahe dem Begegnungszentrum in Walldorf entsteht derzeit ein Begegnungsgarten. Organisiert vom Integrationsbüro der Stadt arbeiten Geflüchtete und Helfer zusammen.

Wo etwas wachsen soll, muss der Boden gut bestellt sein. Das gilt für Gemüse ebenso wie für den Menschen. In Walldorf entsteht derzeit nahe dem Jugendzentrum ein Begegnungsgarten. Koordiniert wird das Projekt vom Integrationsbüro der Stadt, das Graben und Pflanzen übernehmen gemeinsam Ehrenamtliche aus dem Netzwerk Asyl, Bauhofmitarbeiter, ehrenamtliche Beetpaten und in der Stadt lebende Flüchtlinge. Der Garten ist eines von zehn Modellprojekten, die unter dem Stichwort „Flüchtlinge in bürgerschaftliches Engagement bringen“ von der Staatskanzlei Wiesbaden gefördert werden. Die Eröffnungsfeier ist am 20. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare