+
Der Flughafenbetreiber will 600 000 Kubikmeter belastete Erde für fünf bis zehn Jahre auf dem Flughafengelände lagern.

Mörfelden-Walldorf

Gegen Fraport-Deponie bei Mörfelden-Walldorf

  • schließen

Wo einst Wald stand, soll belasteter Erdaushub gelagert werden. Die rot-rot-grüne Koalition im Kreis Groß-Gerau unterstützt eine ablehnende Stellungnahme des Kreises.

Gegen die geplante Deponie der Fraport AG in der Nähe der Stadt Mörfelden-Walldorf sprechen sich die Koalitionsfraktionen aus SPD, Grünen und Linke/Offene Liste im Kreis Groß-Gerau aus. Während der nächsten Kreistagssitzung am Montag soll ein Ergänzungsantrag zu einem Bericht des Kreisausschusses beschlossen werden.

Im Zuge des Flughafenausbaus hat die Flughafenbetreiberin Fraport, wie berichtet, beim Regierungspräsidium Darmstadt einen Antrag zur Errichtung und zum Betrieb einer Bodenhalde für den Zeitraum von fünf bis zehn Jahren gestellt. Die geplante Fläche auf dem Flughafengelände, die sich etwa einen Kilometer vom Ortsrand von Mörfelden-Walldorf entfernt befindet, wird derzeit als Parkplatz genutzt.

Die Fraport will dort ein Zwischenlager für kontaminierten Bodenaushub vom Bau des Terminals 3 errichten. Der Planfeststellungsbeschluss sieht für diesen Bereich jedoch die Nutzung der Fläche für Luftfracht vor. Daher wurde bereits „ein nicht unerheblicher Teil Bannwald gerodet“, heißt es in dem Antrag der drei Koalitionsfraktionen.

Die Koalition will sich zugleich hinter eine ablehnende Stellungnahme des Kreises stellen. Der Kreis und die Koalitionsfraktionen halten den Standort der Deponie aus planungsrechtlichen Gründen für „nicht geeignet“. Im Zuge einer Umweltverträglichkeitsprüfung sollten auch Alternativstandorte mit deren Vor- und Nachteilen erörtert werden. Generell, heißt es in dem Antrag, seien die Folgen für den Standort durch das mit polyfluorierten Chemikalien belastete Material „nicht abzusehen“, wenn im Zeitraum von fünf bis zehn Jahren keine Entsorgungsmöglichkeit gefunden worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare