Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wichtig: Der Baum muss abgeschmückt sein.
+
Wichtig: Der Baum muss abgeschmückt sein.

Mörfelden-Walldorf

Erst feiern ...

  • Boris Halva
    VonBoris Halva
    schließen

Das Umweltamt sorgt nach Weihnachten wieder für die Entsorgung der Bäume.

... und zwar richtig, mit Lametta, Geschenken und festlicher Musik. Und wenn die Festtage vorbei sind, das Feuerwerk am Silvesternachtshimmel verpufft und der nach solcherlei Festen obligate Kater ausgestanden ist, dann steht die Abfuhr des Weihnachtsbaumes an. Wie jedes Jahr haben es die Mörfelder und die Walldorfer gut, denn das Umweltamt der Stadt kümmert sich um die Entsorgung. Die Weihnachtsbäume werden am Montag, 8. Januar, in Mörfelden und am Donnerstag, 11. Januar, in Walldorf eingesammelt. Zwei Auflagen gibt es: Bäume, die größer als 1,50 Meter sind, müssen gekürzt werden. Und: Abschmücken!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare