Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mörfelden-Walldorf

Für 1200 Euro Eier bemalt

Die Künstlerin Ulrike Gähtgens-Maier hat in einem Freiluftatelier Ostereier bemalt und zugunsten der Flüchtlingshilfe verkauft. Mit der „Freiluftkunst“ geht es weiter.

Wochenlang hat Ulrike Gähtgens-Maier in ihrem Freiluft-Atelier gesessen und Osterschmuck bemalt – und alles für einen guten Zweck verkauft. Nun konnte die Künstlerin aus Mörfelden-Walldorf 1200 Euro an die örtliche Flüchtlingshilfe übergeben. „Was Ulrike Gähtgens-Maier leistet, ist unglaublich – so ein tolles Engagement findet man selten“, sagte Anette Keim, die Leiterin des städtischen Integrationsbüros.

Das Projekt „Freiluftkunst“ von Gähtgens-Maier geht auch nach Ostern weiter. „Mörfelder Weibsbilder“ gibt es wieder zu kaufen, außerdem will sich die Künstlerin an Tierbildern versuchen. „Im Herbst und Winter gibt es dann bemalte Weihnachtskugeln“, kündigt sie an.

Bei schönem Wetter ist Ulrike Gähtgens-Maier mit ihrer Malerausrüstung weiterhin samstags am Vormittag auf dem Dalles in Mörfelden und immer donnerstags ab 13 Uhr gegenüber dem Walldorfer Rathaus zu finden. boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare